mein erster Gastbeitrag bei Create a Smile

Das hier ist mein erster Gastbeitrag bei Create a Smile und ich bin so aufgeregt! Als mir Christine die neuen Stempelsets zeigte dachte ich – ja! Und verliebte mich sofort in das Stempelset Smiling Snowflakes. Mir sind sofort so viele neue Ideen für Karten und Weihnachtsprojekte eingefallen. Geht es euch auch so? Ich bin ganz verrückt danach, habe mich in Weihnachtsstimmung gebracht und die ersten winterlichen Karten gemacht. Wollt ihr sie sehen?

Hi girls, Jessa here and it’s my first turn here at Create a Smile and I’m excited! When I first saw the new stamp sets of my beloved crafty mastermind Christine I thought – yes! I just loved the Smiling Snowflakes stamp set and came up with a lot of cool ideas (cool, get the pun, he?) for cards and christmas projects. Do you feel the same? I’m crazy for the cute Snowflakes and can’t wait so show you my projects. Wanna see my first project?

CreateASmile_Stamps_Smiling_Snowflakes_OctoberGuest_JF

Stamps: Create a Smile – „Smiling Snowflakes“

Und so habe ich sie gemacht – als erstes habe ich einen Kreis in meine Karte geschnitten – das Fenster, in dem später die Schneeflocke hängt. Danach habe ich aus einem Stück Balsaholz und zwei Kreisstanzen den Rahmen ausgestanzt. Dann wurde es dreckig, hihi. Ich habe eine Schneeflocke wiederholt auf die Karte gestempelt und alles mit klarem Embossingpulver bekrümelt. Auf die Art wollte ich einen interessanten, aber nicht zu wuchtigen Hintergrund kreieren. Denn der Blickfang der Karte ist ja der Anhänger, nicht wahr? Für diesen habe ich meine Lieblingsschneeflocke in Tide Pool von Hero Arts auf weißen Karton gestempelt und ausgeschnitten. Und natürlich musste ich seine Wangen ein bisschen rosa einfärben, es ist schließlich kalt, da hat jeder rosa Wangen. Auf die Rückseite der Schneeflocke habe ich einen Kreis aus Transparentpapier geklebt und anschließend mein Sparschwein geplündert – ich brauchte einen Cent, denn damit der Anhänger gut aussieht und einfach hängt, braucht es ein kleines Gewicht. Den Cent habe ich dann zusammen mit einem Stück Garn auf den Kreis geklebt und einen weiteren Kreis aus Transparentpapier aufgeklebt – ein kleines Sandwich und der Anhänger war fertig!

Mit ein paar Tropfen Glossy Accents habe ich den Rahmen aus Balsaholz aufgeklebt, anschließend habe ich den Anhänger eingeklebt –  probeweise erst einmal mit Washi Tape. Dazu kamen die Schildchen, die ich vorher mit meinem Stempelkissen eingefärbt habe, ein bisschen Garn und die Karte war fast fertig. Damit man die Enden des Garns nicht mehr sehen konnte und um die Klebestelle des Anhängers zu verdecken, habe ich die Rückseite der Kartenfront noch mit weißem Papier kaschiert. Und das war es schon. Es ist ganz einfach.

This is how I made the card – First I prepared my cardstock, eyeballed the middle and cut down the window for the snowflake. After that I took a piece of balsa wood, two circle dies and ran it through my die cutting machine to get the frame. Then it got messy, hihi. I stamped the snowflake all over my cardstock and used some clear embossing powder to create an interessting, but not distracting background  – the star of the card is the dangling snowflake. For the dangling pendant I stamped the smiling snowflake with my Hero Arts Tide Pool ink pad and fuzzy cut it – and coloured the cheeks. It’s cold so it needed to have some pink cheeks, right? I adhered it to vellum and then I robbed my piggy bank to get a Cent – I needed something tiny, but heavy, to make it dangle right. I glued the Cent on the back of the vellum circle, added the twine and added another circle – the pendant was ready to dangle!

I used Glossy Accents to attach the balsa circle, after that, I adhered the snowflake pendant with some washi tape and added a tiny bow. Then I placed the labels I coloured with my Tide Pool ink pad again, fetched some twine and the card was almost finished. Final step – I masked the background of the front with another piece of cardstock, so no one would see the twine. That’s it. Pretty simple.

 

Was denkt ihr? Mögt ihr sie? Ich bin immer noch aufgeregt, vielleicht legt es sich bis nächsten Mittwoch, dann zeige ich euch mein nächstes Projekt.

Bleibt kreativ,

Jessa

 

Advertisements

6 Gedanken zu “mein erster Gastbeitrag bei Create a Smile

  1. Meine Liebe, die Karte sieht ganz wundervoll aus!!! 🙂 Die Idee mit dem Anhänger in dem Kreisfenster finde ich genial. Vielleicht muss ich die auch mal für eine meiner Weihnachtskarten klauen! Deine Aufregung hat sich gelohnt 🙂

    Gefällt mir

  2. Liebe Jessa, ich kann gar nicht glauben, dass ich diese Karte noch gar nicht kommentiert habe, wo sie doch so toll geworden ist! Die Farb- und Materialkombi ist einfach einmalig. Und die baumelnde Schneeflocke erst. Man, das hatte ich dir eigentlich schon vor einer Woche sagen wollen. Grummel, grummel…

    Gefällt mir

Ein bisschen Liebe? Einfach den Kommentar schreiben und abschicken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s