An der Nadel…

Ich habe es getan. Und es war gut. Am Anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber dann – dann hat es wirklich richtig Spaß gemacht. Selbst nachdem eine liebe Freundin mir gezeigt hat, wie schrecklich einfach es ist – ich hab mich nicht getraut. Aber seit Samstag hänge ich auch an der Nadel. Ja, ich habe die Nähmaschine aus dem Regal geholt und sie benutzt! Und wer mich an die Nadel gebracht hat? Shari. Sie hat mir ein kleines Päckchen geschickt, in dem auch dieser unglaubliche Anhänger war. Seht ihn euch an, er ist großartig, ein richtiges Kunstwerk. Und sie hat dafür ihre Nähmaschine benutzt. Das war ein kreativer Schubs!

Und weil ich die ganze Zeit genäht habe, zeige ich euch heute zwei einfache und schnelle Karten, für die ich die neuen Stempel aus der Stempelküche benutzt habe.

I did it. And it was so good. I finally used my good old sewing machine and it was awesome! Why? Blame Shari. But in a very, very nice way. She sent me some goodies and this awesome tag! Come on, look at it, it’s so amazing! And all the details. What a work of art! And she used her sewing machine for it. What a crafty push!

Because I was sewing all the time, I just made some really clean and easy to make cards using my new stamps from Stempelküche.

Stempelküche_GroßesDanke_AllesGute_genäht

Stempelküche_GroßesDanke_genähtStamps: Stempelküche – „Großes Danke“

Die großen Schriften sind einfach toll, findet ihr nicht auch? Ich bin immer noch ganz verliebt.

Wann habt ihr euch zuletzt etwas getraut, vor dem ihr euch schon ewig gedrückt habt?

Alles Liebe,

Jessa

Advertisements

5 Gedanken zu “An der Nadel…

  1. Hey Hey, das sind ja traumhafte Karten❤️ bei mir war es übrigens das Spinnen am Rad, um das ich mich ewig gedrückt habe. Der liebste wollte mir seit letztem Jahr eins kaufen, aber ich hatte immer allerlei Ausreden parat: zu teuer, zu wenig Platz, zu teuer, brauch ich nicht,… Naja, jetzt kann ich kaum davon lassen😁
    Liebste Grüße
    Jasmin

    Gefällt mir

  2. Schöne Kärtchen, Jessa! Freut mich, dass das mit dem Papiernähen doch noch geklappt hat. Bin mal gespannt, ob wir jetzt öfter was Genähtes von dir sehen. 🙂 Das letzte Mal, das ich mich etwas getraut habe, vor dem ich mich lange gedrückt habe, war gestern. Ich war Eislaufen mit meiner Tochter! Die stand zum ersten Mal auf dem Eis. Oder besser gesagt, die hing an mir, während ich auf dem Eis stand. Ich sag jetzt mal nicht wie ich mich fühle. Ich versuche nämlich gerade noch rauszufinden, welcher Teil meines Körpers nicht weh tut. 🙂

    Gefällt mir

Ein bisschen Liebe? Einfach den Kommentar schreiben und abschicken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s