Du kannst einpacken!

Na ja, du vielleicht, aber ich nicht. Also Geschenke. Mein Geheimnis beim Verpacken von Geschenken lautet – gefühlte drei Meter Klebeband. Und wenn es dann immer noch nach nichts aussieht, lautet das Mantra – „Schatz, wenn einer fragt – das hast du eingepackt!“

Schatz hat sich vor dem Verpacken aus dem Staub gemacht (schön und klug) und so musste ich mir was einfallen lassen. Und weil ich euch ein Quell der Inspiration sein will, dachte ich mir, ich verbinde Inspiration und meine Unfähigkeit Geschenke einzupacken, mit dem Sinn des Geschenks.

Für meine liebe Freundin habe ich zum Geburtstag ein kleines Beginnerset zum Kartenbasteln zusammengestellt – ein kleines Stempelset und dazu farblich passende Delta-Marker, plus nackige Karten und Umschläge, an denen sie sich austoben kann. Alles schick verpackt in einer Mappe, mit der sie alles ordentlich aufbewahren kann. Die Mappe ist übrigens eine Abwandlung der Kartenmappe, für die ich euch ein Tutorial geschrieben habe. Es ist kinderleicht und geht schneller als ihr denkt, probiert es einfach mal aus.

Auf der Rückseite ist Platz für die Karten und Umschläge. In das große Innenfach kann sie später entweder ihre Stempelsammlung aufbewahren oder noch mehr Stifte. In das kleine Fach passen die kleinen Stempelsets von LawnFawn. Ich mag den Gedanken, dass sie die Mappe überallhin mitnehmen kann, falls sie mal woanders kreativ werden will, als in ihrem Bastelzimmer. Ideal also für alle, die ihre liebsten Stempel im Urlaub oder Garten nicht missen möchten.

Giftwrapping? My secret –  adhesive tape. Like a lot of adhesive tape. And if it really looks bad, I always lie and tell everyone my dearest gift-wrapped it. And I’m such a poor liar. But this is a wrapping I like. A friend of mine is crafty and a bit into cardmaking (or at least I force her to, hihi) and I got her some brandnew stamps and some awesome markers in fancy colours. But how to wrap it in style? And so I thouhgt, that I wanna be an inspiration for you and made this sweet folder. It’s a modification of the card map I made a tuto for. Now she can store her stamps in the folder and also her markers. And there is space for card basics on the back of the folder.

Was ist euer Geheimnis beim Einpacken? Klebeband? Fertige Schachteln? Oder könnt ihr es einfach?

Jessa

Werbeanzeigen

Schick und Schnell – Das Kartenmappen-Tutorial

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich euch die schicke Kartenmappe gezeigt, die ich für Svenja gemacht habe. Hier ist die Anleitung dafür – wie immer gibt es ein PDF und das ganze noch als Fotostrecke. Die Maße sind in Zentimetern angegeben, die Inch-Ladies mögen mir das verzeihen.

Die fertige Mappe fasst 5 A6-Karten mit passenden C6-Umschlägen. Ich bin sehr stolz auf mich, denn ich kann keine A-irgendwas-Formate auseinanderhalten und musste mir für diesen Satz einen Spickzettel schreiben.

Falls ihr Fragen habt oder irgendwas unklar ist, meldet euch. Das Tutorial hat mich Herzblut, Schweiß und fast auch Tränen gekostet, also macht mich glücklich, wenn ihr es nachgebastelt habt und postet einen Link im Kommentarbereich zu eurer Mappe oder schickt mir das Bild per Mail, ganz altmodisch, was irgendwie anachronistisch ist, immerhin basteln wir ja eine Kartenmappe.

Download der Anleitung als PDF –> Anleitung_Kartenmappe_C6-Format_für_A5-Karten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hey crafties,

do you remember the card map I made for Svenja a few days ago? Well, here’s the tutorial for the map. Feel free to use it and craft some nice card holders, I’d love to see your creations, so please link it in the comment section if you want so. Please be aware that the card map is measured in centimeters.

Und weil heute schon wieder Dienstag ist – ernsthaft jetzt? – verlinke ich diese phänomenale Anleitung beim creadienstag.

Viel Spaß beim Nachbasteln,

Jessa