Weirdo

Neue Leute kennenlernen ist ja immer toll. Für die meisten. Man klopft sich gegenseitig ab, beschnuppert sich und irgendwann stellt sich diese Frage. Diese eine Frage.

„Und – was machst du so in deiner Freizeit?“

„Ähm.“ Hier überlege ich dann immer schon. Wie verpackt man das? Ich hab schon fast alle Reaktionen bekommen, von Begeisterung bis hin zu Spott. „Ich arbeite mit Papier und Stempeln“, antworte ich dann mit dünner Stimme – denn seien wir mal ehrlich, Fallschirmspringen, Tiere retten und/oder irgendwas EXTREMES klingen schon interessanter. Und cooler. Tja.

Hier kann jetzt folgendes passieren: „Stempel? So wie kleine Kinder stempeln?“ bis hin zu „Oaaaah, ich wollte das schon immer mal machen!“ oder vernichtende Stille. Aber egal, denn meistens kommt dann kommt irgendwann diese andere Frage. „Du-uuu? Kannst du für mich eine Karte machen?“

Mein letztes „Du-uuu?“ brauchte eine Karte für einen fleißigen Bachelorstudenten und natürlich sagte ich „Ja-aaaa.“

Well, meeting new people. It’s kind of nice, isn’t it? For the most people. I protect my little, breaky heart but I kind of like new people in my life. You get to know each other, check if you like your „maybe“ new friend.

And then this ONE question is asked.

„So? What do you do in your free time?“ – „Uhm.“ This is such a weird moment. How do you say you are into card making without sounding like a complete geek. „I like paper and stamps and stuff like that. You know…“ Now a lot of things can happen. Your new friend finds out you are a complete geek (and crazy AF) and goes like „What? Stamps? Like stamps for children?“ or it goes „That’s cool!“ or devastating silence. I got all of these before. But you know what? Sooner or later they all came with this question „So? Could you make a card for me?“ And hell yes, at least I try. So – good news, I haven’t spooked my new friend away and I got a request for a Bachelor graduate card and this is what I came up with (within the precious fifteen minutes I got).

Stamps: Waffle Flower – „Books & coffee“ – Stempelküche – „Und sonst so?“

Und? Wie verkauft ihr euer Hobby, ohne total merkwürdig zu klingen? Liegt vielleicht auch nur an mir, hehehe. Habt ihr schon blöde Kommentare gekriegt? Die kommen meiner Erfahrung nach immer von Leuten, die selbst *gar keine* Hobbys haben. Pfff.

So, got any weird reactions to your fancy hobby? Maybe it’s just my weird experience that people are cruel and sometimes even assholes, making fun about card making. At least I got a hobby that keeps me sane.

Hugs,

Jessa

 

Challenges:

Creative Friday #202 – 3D-Karte

Stampcorner #15 – Lieblingsstempel

Advertisements

Stempelküche Challenge – #72 Meer

Moin ihr Seuten! Die Stempelküche-Challenge entführt euch heute ans Meer – Füße ins Wasser und die Seele mal richtig baumeln lassen. Denn passend zur Jahreszeit und zum Wetter, lautet unser neues Thema „Meer“. Also nichts wie rein!

Das Designteam hat sich natürlich schöne Beispiele für euch ausgedacht, ihr könnt ihnen ja gern ein Eis spendieren. Ich mag gerade Rhabarber-Quark am liebsten, aber Schokolade tut’s auch. Nur so, falls einer mir ein Eis ausgeben möchte.

Ahoy! The stempelkueche challenge is about to set sail for the new challenge, because we want to see your cards and projects with a sea theme. So let’s dip our toes in the ocean and have some fun.

The designteam got some exemples for you, just in case you forget how the ocean looks like. Please say hi ahoy to them.

Stamps: My Favorite Things – „Penguins in paradise“ – Stempelküche – „Blablabla

 

Up to de Stempelküche-Deerns,

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

vermaakt jo waat,

Jessa

Stempelküche Challenge – #71 Clean and simple extrem

Kompliziert? Nee, nicht mit uns! Die Stempelküche-Challenge steht diesmal ganz unter dem Thema clean and simple – extrem! Also wirklich sehr sauber, sehr einfach, sehr extrem! Oder einfach gesagt – weniger ist mehr. Viel weniger. Wir sind gespannt, was ihr so zaubert.

Das Designteam war minimalistisch unterwegs und träumt jetzt von vielen Layern und Schnickschnack. Vielleicht nächtes Mal.

Complicated? No Sir! Not with us, because this time the stempelkueche challenge DT is about to get clean and simple. Really clean and simple.

The designteam went minimalistic as f*** and now we all are dreaming about lots of layers and all the knickknack you can put on a card. But not this time. Stay clean, crafties! You can do it!

Stamps: Mama Elephant – „Love Quotes“ – Stempelküche – „Geschenkt!

Here’s my turn – I made a lot of other cards, but they weren’t clean and simple enough to me – have you seen what the other DT girls made? Huge inspiration! So I tried my best to keep it clean and simple. But with a bit of colour. I used my fancy Distress Oxides and the speech bubble from Mama Elephant’s Love Quotes set. The sentiment means „a small thank you“ and that’s all. Clean and simple!

Hier seht ihr meine Karte – ich habe noch ein paar andere gemacht, aber sie waren mir  nicht clean and simple genug – habt ihr gesehen, was die anderen Dt-Mädels gezaubert haben? Inspiration pur! Und so CaS meine Karten sahen überladen aus, oha! Also habe ich es nochmal versucht und diesmal ganz minimalistisch gestempelt, aber immerhin bunt, mit meinen neuen Distress Oxides und der Sprechblase aus dem Set von Mama Elephant. Clean and simple!

Und jetzt ganz clean and simple zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Viel Spaß mit der Challenge,

Jessa

Stempelküche Challenge – #70 Aus dem Garten

Die Eisheiligen sind an uns vorübergezogen und das Team der Stempelküche-Challenge findet ihr jetzt entweder auf dem Balkon oder im Garten. Oder am Schreibtisch. Oder dort, wo es Papier und Stempel gibt. Es wird wieder grün bei uns – und vielleicht auch etwas lecker, denn in den kommenden beiden Wochen wollen wir etwas „Aus dem Garten“ von euch. Ist es noch zu früh für Erdbeeren? Echt jetzt? Menno!

Das Designteam hat alle Stempel umgegraben und gedüngt und ist bereit die die neue Challenge. Seid ihr es auch?

The ice saint’s days are over (don’t let the sun mess you up, it’s still freezing cold sometimes, even in May) and that means the stempelkueche challenge DT is digging up some dirt. Yes, we are getting real messy, because our new challenge is all about „from your garden“ – so no matter if you are planting some vegetables, burying your beloved ones (our garden becomes more and more a cemetery for all my beloved pets, sigh) or doing some regular gardening stuff – show us and join our challenge.

The designteam peeked out of the window or went outside for the first time in years and checked what’s growing in some real world gardens. Don’t move too fast, we are shy.

Stamps: Lawn Fawn – „Rooting for you“ – Stempelküche – „Gute Gedanken

In Germany it’s kind of a tradition to have something called Schrebergarten – it’s a garden plot in field of garden plots. Kind of… nice and kind of bourgeois-like. But it’s kind of fun if you love to be outside and grow your own food and have a nice place for your own, if your fences are high enough and you don’t have to see your neighbour. I made a card with hip vegetables with fancy glasses having fun. They are probably that happy because they are so yummy and eco-friendly and I’ll eat them. Soon.

In Deutschland ist es ja fast Tradition, dass man einen Schrebergarten hat – eine kleine Parzelle inmitten einer großen Parzelle. Irgendwie… nett, aber auch ganz schön spießig. Aber es ist schön, wenn man gern draußen ist, sein eigenes Gemüse anbaut und einen ruhigen Ort für sich selbst hat, wenn denn der Zaun  zum Nachbarn hoch genug ist.

Bei mir freut sich das hippe, junge Gemüse, dass wir auch hipp und jung sind und es angepflanzt haben. Voll bio und öko und so.

Auf zu den Stempelküche-Mädels, hoffentlich hat einer Erdbeeren dabei

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Viel Spaß mit der Challenge,

Jessa

Stempelküche Challenge – #62 Von Herzen

Ihr verliebten Hühner, es ist Zeit für die neue Challenge der Stempelküche! Und bald ist Valentinstag – der Tag der liebevollen, kommerziellen Gefühlsmanipulation. Nein, versteht mich nicht falsch, ich bin hoffnungslos romantisch, aber der Valentinstag geht auch mir zu weit. Macht aber nichts, denn wir nutzen den Tag einfach, um auch den Freunden und der Familie mal von Herzen zu sagen, dass man sie mag. Ihr mögt euch doch alle, oder? Das Designteam mag sich sehr gern und zeigt euch mal ein paar schöne Vorschläge. Es muss ja nicht immer gleich Kitsch sein.

It’s Wednesday and it’s time for a new stempelkueche challenge. Valentine’s Day is just around the corner – the day of manipulated feelings and commerce. Nah, don’t get me wrong, I’m a hopeless romantic soul – but Valentine’s Day is a bit too much even for me. But why don’t we use this day to cheer up our family and friends and tell them how much we like them. We like them, don’t we? Well… kind of, right? Not all of them, but most. I need to go out more.  The designteam got some nice cards for you as always.

15936751_1766888730298838_512859766245472755_o

stempelkueche-challenge-62-von-herzen-my-favorite-things-mft-ewe-are-the-best-stempelkueche-du-du-bist-ein-schatz-schaf-karte-sheep-card-glows-in-the-dark

Stamps: My Favorite Things – „Ewe are the best“ – Stempelküche – „Du

A cuddly sheep and a heart. Clean and simple, right? But behind the starry background is some glow in the dark-embossing powder! So as soon as it’s dark the stars are shining for the sheep. Perfect for all the peeps out there whose beloved ones aren’t there all the time. The sentiments means „You are a sweetheart“. So, are you joining our „from the heart“-Challenge?

Das kleine Schaf hält tapfer an seinem Herz fest. Die Karte ist perfekt für alle, die ihre geliebten Menschen nicht ständig um sich herum haben. Der Hammer dabei – hinter den Sternchen verbirgt sich nachtleuchtendes Embossingpulver. Sobald es dunkel wird, funkeln die Sterne auf das Schaf herunter.

Auf zu den herzigen, liebevollen, nicht-kitschigen Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

eure herzallerliebste

Jessa

Stempelküche Challenge – #61 Kolorieren auf Kraft

Es ist Mittwoch und Zeit für eine neue Challenge der Stempelküche – diesmal dreht sich alles um „Ökopapier“ (ähem, so hat Birka mir mal berichtet, wird es in Nicht-Bastlerkreise gern mal genannt) also Kraftpapier, ja das meistens bräunliche Papier. Ich mag es gern und ihr so? Das Designteam hat für euch ein paar tolle Karten vorbereitet, also schaut vorbei.

It’s Wednesday and it’s time for a new stempelkueche challenge. This time we want to see your creations with „this dirty recycle paper“ (that’s what Birka told me kraft paper is called in the no-crafty community) but of course we mean kraft paper. I really like it, how about you?  The designteam got some examples for you, so please hop over and say hi.

15995029_1766888726965505_747042660597596742_o

stempelkueche-challenge-61-kolorieren-auf-kraft-my-favorite-things-otterly-love-you-stempelkueche-stempel-gute-gedanken-otter-card

Stamps: My Favorite Things – „Otterly Love you“ – Stempelküche – „Gute Gedanken

Please be gentle, this is the first card for a very long time and I really need to find my crafty flow again. But the card got an otter on it so – at least you just looked at an otter, right? I wanted to add some bubbles under it (to make it look like the little otter just… you know blew some wind) but the bubbles werde too big. Even for an otter. And not everyone is into poop jokes.

Bitte seid lieb, das ist die erste Karte seit einer langen, langen Zeit und ich muss erstmal langsam wieder reinkommen. Aber auf der Karte ist ein süßer Otter – immerhin habt ihr also einen Otter gesehen. Eigentlich wollte ich ihm ein paar Bläschen ins Wasser zaubern (damit es so aussieht als… na ja, hätte er gerade gepupst) aber die Bläschen waren zu groß. Und nicht jeder mag Pupswitze. Hab ich gehört.

Auf zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Jessa

Stempelküche Challenge – #58 Glitzer

Willkommen zur neuen Challenge der Stempelküche – diesmal dreht sich alles um Glitzer, also holt die Glitzersachen aus eurem Fundus und lasst alles glitzern und strahlen! Das Designteam hat ein paar glitzerige Ideen für euch, die euch hoffentlich inspirieren.

Welcome to the new stempelkueche challenge. This time it’s all about glitter – get that messy stuff out of your stash and let your projects sparkle and shine! The designteam got some shiny examples for you.

13490637_897884300333440_3808357070634265471_o

stempelkueche-challenge-58-glitzerthe-alley-way-stamps-oogles-stempelkueche-gute-gedanken-monster-shaker-card-schuettelkarte

Stamps: The Alley Way Stamps – „Oogles“ – Stempelküche – „Gute Gedanken

Glitzer? Glitzer! In Schüttelkarten kann es nicht genug glitzern! Für euch gibt es knallpinken Glitzer passend zum knatschgrünen Monster. Könnte mir jetzt jemand abei helfen den übrigen Glitzer aus meinen Klamotten zu kriegen? Und von meinem Schreibtisch? Und meinem Haar? Mein Gesicht glitzert, ich fühle mich wie ein Vampir. Hilfe. Bitte.

Glitter? Glitter! There is always a place for glitter in a shaker card! I choose some very pink glitter for this monster card. Yes, pink glitter! And now could someone please help me get the glitter out of my clothes? And from my desk? And my hair. My face is sparkling, I feel like a vampire. Help. Please.

 

Auf zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Lasst es glitzern,

Team Jessa (Vampir)