Ich kann schon prima buchstabieren. Oder nicht?

Eine Taufkarte? Für einen  kleinen Jungen? Ohne weitere Vorgaben? Okay! Für den kleinen Louis durfte es meine absolute Lieblingsfarbkombination werden – mint und grau, dazu das süße Häschen von Purple Onion. Das Foto hat der Liebste gemacht. Ein bisschen verschwommen, aber immerhin bei Tageslicht. Ja, er hat das Tageslicht überlebt, das hat mich auch überrascht, hehe.

A baptism card? For a little boy? Without any other  informations? Okay! I used my favorite colour combo – mint and gray, just perfect for the cute bunny from Purple Onion. The dearest took the picture. He went outside for it, the sun almost burned his skin, but he’s fine, hehe.

Purple Onion Stamps (Stacey Yacula Studio) – „Poppy“ – Dani Peuss Klartext Stempel – „Paula“

Und obwohl ich mir den Namen dreimal aufgeschrieben und zweimal habe nachfragen lassen – sah immer falsch aus. Kennt ihr das? Ah! Aber immerhin hat sich niemand beschwert, ich kann anscheinend doch buchstabieren. Oder man ist im Norden zu höflich, sich zu beschweren. Aber das ist unwahrscheinlich.

I wrote this name three times to make sure I won’t spell it out wrong, but it always looked so plain wrong to me. Do you know this feeling? Uck! But I spelled it right or at least no one complained about a typo. Or people are too polite to complain, but this is kind of unlikely. 

Jessa

Advertisements