#ilovemywichtel

Advent, Advent – her mit der Schokolade! Hihihi, nein wir sind immer noch nicht zu alt oder erwachsen für Adventskalender. Denn mal ehrlich – was ist denn bitte eine bessere Motivation  morgens sofort freudestrahlend aus dem Bett zu hüpfen als zu wissen, dass man gleich ein Naschi in den Händen hält (und kurz darauf im Mund hat) oder eine andere Kleinigkeit. Eben. Deswegen haben wir Instagirls uns gedacht, wir versüßen uns gegenseitig die Adventszeit mit einem Kalender. Damit hier aber niemand vor lauter Stress Haarausfall kriegt oder einen Weihnachtskollaps, gibt es „nur“ sechs Türchen – jeweils vier für die Adventssonntage, Nikolaus und Weihnachten.

Und hier ist der Kalender, den ich von Gisi von den StampingChicks bekommen habe. Sechs wunderschöne kleine Boxen – man kann noch nicht mal schmulen um zu sehen, was drin ist, wie gemein, hihi. Aber schick verpackt sind sie alle, auf jeder Box tummeln sich jede Menge süßer Critter, es gibt ganz viel zu gucken. Ich bin schon so gespannt zu sehen, was sich darin wohl versteckt!

Are you too old for an Advent calendar? Well, we aren’t. So the Instagirls – a bunch of crafters that met on Instagram – started to exchange Advent Calendars and because Christmas is stressful enough, we decided to send „only“ six boxes – one for each Advent Sunday, one for Nikolaus (a kind of Santa Claus gets you some candy if your shoes are clean and shiny, sounds kinky, right?) and of course Christmas.

I got my calendar from Gisi from StampingChicks. She sent me those six wonderful boxes and they are all so pretty and neat. I can’t wait to open them.

Ich hab natürlich auch einen gebastelt. Während hier gerade die „Große Erkältungswelle 2017“ umging. Deswegen befand sich der Kalender auch erstmal in sicherer Quarantäne auf meinem Schreibtisch, nicht dass Claudia sich noch ansteckt.

That’s the Advent calendar I created for the wonderful Claudia. Back in the day, when I created the calendar, everyone here was sick. It was a blast. But I really hope Claudia won’t get sick (or just because she ate too much candy, that’s an okay kind of sickness).

Adventskalender Advent calendar #ilovemywichtel Christmas Gustav Monster

Adventskalender Advent calendar #ilovemywichtel Christmas Gustav Monster detail

Ja, das gute Stück besteht aus einer Obstkiste (vorzugsweise vorher mit Mandarinen gefüllt, wegen der Stimmung und so) und einer Menge Schubladen und Kästchen und auf Wunsch des Liebsten einer Lichterkette fürs Gefühl. Und mitten drin Fluffy Gustav. Und falls ihr auch noch ein Weihnachtsmonster braucht, gibt es den weihnachtlichen Gustav für euch als Freebie.

Yes, this thing is made of a fruit tray – this one was filled with tangerines, so you can feel (and smell) it’s Christmas. I added a lot of drawers and boxes (and candy, this thing is so full of candy!) and because the dearest wanted it so much – we added some lights. And Fluffy Gustav. Yes, I created a Christmas Gustav for this event, he’s tangled in baubles and not that happy about it. Get him for free, my sweets.

Useless Trinkets Freebie Fluffy Gustav mit Baumkugeln Christmas Monster

Ihr wollt mehr Türchen aufmachen? Dann nichts wie los! Hier wird gehüpft

Jessa – @jessafeig  Useless Trinkets (<–das bin ich)
Claudia – @junipercat  – Colorfulcapricorndays
Dani – @stempeldaniStempelschublade
Birka – @BiiirkaMitherzundSchere
Christine – @c.c.ard Stampingchicks
Maike – @maikreations Maikreations
Karolin – @karoscrafting
Kati – @stampingchicks Stampingchicks
Sandra – @ _artnas_  Artnas
Reni – @kartenwind Kartenwind
Katrin – @Katrin-projekt-cupcake  Projekt Cupcake
Biggi _ @Mimizitrone Mimizitrone
Jeanin – @some_bits_and_pieces Some bits and pieces
Dunja – @dunjatrautmann Cards and More
Gisi – @stampingchicks Stampingchicks

 

Habt einen wunderschönen ersten Advent,

Jessa

Advertisements

Pummelige Pandafeen

Die Stamping Fairies – ich muss zugeben, dass mir dort magischerweise immer wieder Dinge in den Warenkorb wandern – feierten ihren 10. Geburtstag und damit die Feen, die dort arbeiten was zum Freuen haben, gab’s eine Karte und natürlich mussten meine Monster Hallo sagen. Taco, der Panda und Fluffy Gustav haben sich zur Feier des Tages als Feen verkleidet – zumindest tragen sei jetzt Flügel und schweben elegant durch die Lüfte. Oder versuchen es zumindest.

Stamping Fairies, a german online shop for stamps and stuff like that, got ten years old – wohoo! There are one of my favorite shops, so I created a birthday card to cheer the stamping fairies a bit up.  Of course my little monsters needed to say Hi and even Taco, the panda and Fluffy Gustav got some extra wings just for this event, so they look like fairies, too.

Stamps: Useless Trinkets Freebies„Taco the Panda“ – „Taco the Panda Candy Hugger“ –„Fluffy Gustav“ – „Mütze the Bunny Monster“ – „Cookie Jar the Unicorn“

All diese Monster gibt es als Freebie hier auf meinem Blog. Wenn ihr scharfe Augen habt (oder Fans seid) habt ihr vielleicht auch schon ein oder zwei neue Freebies entdeckt, hihi. Keine Sorge, die werden auch bald heimsuchen, hihi.

All these critters and monsters are freebies, just click the link and you’ll get to the freebie site. Maybe there is some new stuff coming, so keep your eyes peeled.

 

Habt einen schönen Sonntag,

Jessa

 

Stempelküche Challenge – #77 Haustiere

Es ist Mittwoch, es ist Zeit für die Stempelküche-Challenge! Diesmal dreht sich alles um das Thema Haustiere – Katzen, Hunde, Meerschweinchen, Einhörner (na gut, die vielleicht ausnahmsweise mal nicht, ausnahmsweise) – was auch immer euch Futtermann oder Futterfrau nennt, darf auf Karten, Layouts und andere Objekte gebannt werden.

Das Designteam hat ein paar süße Fellnasen versammelt und sprüht wie immer vor Inspiration. Und Tierhaaren.

It’s Wednesday and on Wednesdays we join he stempelkueche challenge! This time it’s all about pets – cats, dogs, guinea pigs, unicorns (well, maybe not unicorns, this time) – whatever calls „feed me, human!“ in the morning. Show us your cards, layouts or other paper projects.

The designteam got some cute pets for you and lots and lots of cat hair. That’s how we roll!

Stamps: Mama Elephant – „Three Amigos

Für die neue Challenge habe ich eine Sliderkarte zusammengefummelt. Fragt mich nicht, ob ich ein Katzen- oder Hundemensch bin. Ich würde fast alles adoptieren. Aber dieses Mal gibt’s eine Katze. Die anscheindend lange überlegen musste, was sie auf ihr Schild schreibt. Vielleicht musste sie auch nur üben, hihi. Auf jeden Fall gab es viele, viele Papierknäule, um den Rand der Karte aufzuhübschen.

I made a slider card – with a cat. Don’t ask me if I’m a cat or dog person. I would adopt almost anything. But this time it’s a cat. A cat that really thought a lot about the things it would write on it’s sign – I added lots and lots of paper balls to the frame of the slider. 

 

auf zu den Stempelküche-Mädels,

Beate

Biggi

Birka

Jennifer und

Sonja

 

viel Spaß,

Jessa

Challenge up your life #67 Brads

Es ist Zeit für eine neue Challenge! Wir bei Challenge up your life wollen in den nächsten beiden Wochen Brads auf euren Karten oder Projekten sehen. Wir sind uns sehr sicher, ihr habt auch noch welche von den kleinen Papierklammerdingsis in eurer Sammlung, die nur darauf warten benutzt zu werden. Also los, spielt mit!

It’s Saturday and it’s challenge time and Challenge up your life is asking you to use brads on your cards or projects. We’re pretty sure you got some of these things in your stash – use them and join our challenge.

Stamps: Brutus Monroe – Fish Bowl – Papierprojekt Stempel – „#33 Mini Sprüche“

This card was such a pain in the ass. First of all – I don’t like it at all. It doesn’t turned out how I wanted it to look. But maybe someone is super motivated now and feels better to see my crappy card. Then my camera broke down, I lost all my usb cords, the software is frigging around. Crappy card, crappy day. I hope some time with my stamps will cure my bad mood. At least the card is interactive, the jellyfish moves around – thanks to the brad. 

Diese Karte hat mich ungefähr drei Jahre meines Lebens gekostet. Erstens – ich mag sie nicht. Sie sieht gar nicht so aus, wie meine Skizze und überhaupt – neee. Aber zeigen  kann ich sie ja trotzdem. Vielleicht fühlt sich einer dadurch besser. Dann hat meine Kamera den Geist aufgegeben, meine USB-Kabel sind alle miteinander verschwunden und die Software spinnt auch. Ugh! Gut, dass ein bisschen Zeit am Schreibtisch von diesem Chaos ablenkt – hoffe ich. Immerhin ist die Karte interaktiv, denn die kleine Qualle kann durchs Wasser schwimmen – dank des Brads.

Auf zum Challengeblog,

Jessa

Happy Insta Girls Oster Blog Hop 2017

Guten Morgen, es wird wieder gehoppelt! Die Happy Insta Girls, dieser Haufen Instagrammerinnen (ist das mittlerweile ein richtiges Wort?), schicken sich gegenseitig Karten und ein Schenkli. Schenklis sind fancy verpackte Kleinigkeiten wie Schokolade. Aber das wisst ihr ja schon alles, denn vermutlich seid ihr direkt von Jeanin hierhergehoppelt und wisst mittlerweile, wie der Hase läuft. Wortspiel!

Hippity Hop, it’s time for this years Easter blog hop! Yes, the Happy Insta Girls – a bunch of crafty friends, meeting up at Instagram – did it again and sent each other some happy mail. This time not only a card, but also some little gifts, like chocolate. But you already knew that, right? Well, you came right here from Jeanin, don’t you? 

11337038_10200882273774935_3818616404790325654_oHier sehr ihr, was Jeanin mir geschickt hat. Ich hatte glücklicherweise Helferlein, die mir beim Auspacken geholfen haben.

Here’s what Jeanin sent me. I’m glad I got some little helpers.

Jeanins Karte ist einfach nur supersüß – der kleine Hase, der durch die Luft fliegt. Vermutlich checkt er, ob man von oben alle Osternester gut sehen kann oder eben nicht. Von ihr gab es keine Schokolade, sondern ein Buch. Hat sie wohl mitgekriegt, dass das voll mein Ding ist, Bücher und so, hihi. Aber ich freu mich, denn ich kenne es, habe es aber noch nicht in meiner persönlichen Bibliothek. Es ist schön gemein und etwas morbide, also genau richtig. Tausend Dank, Jeanin!

Jeanins card is just too cute – the little bunny is checking if all the Easter goodies are hidden well. She didn’t gave me chocolate but a book. She may knows that books are my jam, hehe. But it’s pretty cool, a bit morbide and very funny, so thanks a lot Jeanin!

Ich war das heimliche Häschen für Birka, die wie jedes Mal den Blog Hop organisiert und sich auch sonst gut um uns kümmert. Also durfte ich die Blog-Hop-Königin beehren, uiuiuiui! Birka hat sich nicht nur Süßigkeiten gewünscht, also habe ich ihre Süßigkeiten als Gemüse getarnt und was so aussieht wie Gemüse, darf auch nur so viele Kalorien haben. Ist ein Gesetz und so. Dabei sehen die Papiermöhrchen auch sehr süß aus. Damit die den Postweg gut überstehen, habe ich eine Gemüsekiste bestempelt („Frische Möhren“)  und sie ein bisschen gestrichen, soll ja alles ein bisschen zusammenpassen. Dazu noch Ostergras aus türkisfarbenem Seidenpapier und fertig sind die Möhrchen.

I had the honour to be the secret bunny to Birka. Birka is the sweet girl who always kicks our sweet asses to join the blog hop and does all the organization stuff. She’s our queen B – means queen blog hop. So Birka asked me kindly not to only send her candy. So I hid all the sweet stuff in carrots made of paper. Like the good old Trojan horse. Yes, it’s a thing so hide the sweet stuff in some healthy stuff. It doesn’t ruins your diet if it looks healthy. I wanted a nice packing for the carrot so I got myself a wooden box from our supermarket and stamped „Fresh carrots“ on it and used some paint so it matched the ink of the stamps and the colours of the carrots. I cut down tissue paper in small stripes and that’s my super healthy Trojan horse.

Stamps: Creative Depot – „Glückliche Ostergrüße“-Lawn Fawn – „Rooting for you“

Paperbabe Stamps – „Kawaii Faces“ – Papierprojekt Stempel – „Alphabet Bretano“

Jetzt hoppelt weiter zu Birka und schaut euch an, was sie Österliches kreiert hat. Viel Spaß beim Hoppeln! Ihr habt euch verhoppelt? Nicht schlimm, hier geht’s lang…

Now hippity hop right to Birka and check what she made. Enjoy the hop. If you get lost (happens to me all the time) here’s the hippity hop order.

 

Hoppel-Reihenfolge

Frohe Ostern und wie immer viel Spaß beim Hoppeln,

Jessa

Stempelküche Challenge – #64 Auf dem Bauernhof

Old MacStempelküche hat ’ne Farm – I-Ei-I-Ei-Ooooo. Ja, bei der neuen Challenge der Stempelküche dreht sich alles um Tiere auf dem Bauernhof. Falls ihr nicht wisst, was da alles wohnt, bittet einfach eine Person eures Vertrauens Old MacDonald für euch zu singen. Oder ihr fahrt zur ähnlich klingengen Burgerkette und seht nach, welche Tiere da auf der Speisekarte stehen.

Das Designteam hat die Bauernhoftiere auf wunderschönen Karten verewigt und freut sich auf euren Besuch. Aber wie immer – bitte nicht füttern, außer mit netten Kommentaren.

Old MacStempelkueche had a farm – I-Ei-I-Ei-Ooooo. It’s Wednesday and it’s time for a new stempelkueche challenge. This time it’s all about farm animals. If you don’t know what creatures live on a farm, ask somebody nice to sing Old MacDonald to you. Or visit the fast food restaurant with the similar sounding name and check what animals are on their menue.

The designteam got some great farm animal cards for you – but as usual – please don’t feed them, except with compliments.

15896232_1766888913632153_3378471439477979762_o

stempelkueche-challenge-64-auf-dem-bauernhof-at-the-farm-mama-elephant-lunar-animals-up-up-and-away-flying-cow-slider-card

stempelkueche-challenge-64-auf-dem-bauernhof-at-the-farm-mama-elephant-lunar-animals-up-up-and-away-flying-cow-slider-card-detail

Stamps: Mama Elephant – „Lunar Animals“ – „Tandem ExtrasUp and away“ – My Favorite Things – „Ewe are the best

A flying cow with lots of ballons – I guess my farm animals are having fun. Well, I hope the cow isn’t afraid of heights, because I turned this card into a slider card. Have a soft landing, cutie!

Ja, auf meinem Bauernhof geht’s rund. Eigentlich eher hoch hinaus, denn die Kuh fliegt über den Stall. Was soll man auch sonst den ganzen Tag machen? Damit sie richtig abhebt, wurde es eine Sliderkarte (oder auch Kullerkarte), inklusive mitfliegender Sprechblase. Hoffentlich hat die Kuh keine Höhenangst und eine sanfte Landung.

Auf zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Viel Spaß mit der Challenge,

Jessa

Stempelküche Challenge – #58 Glitzer

Willkommen zur neuen Challenge der Stempelküche – diesmal dreht sich alles um Glitzer, also holt die Glitzersachen aus eurem Fundus und lasst alles glitzern und strahlen! Das Designteam hat ein paar glitzerige Ideen für euch, die euch hoffentlich inspirieren.

Welcome to the new stempelkueche challenge. This time it’s all about glitter – get that messy stuff out of your stash and let your projects sparkle and shine! The designteam got some shiny examples for you.

13490637_897884300333440_3808357070634265471_o

stempelkueche-challenge-58-glitzerthe-alley-way-stamps-oogles-stempelkueche-gute-gedanken-monster-shaker-card-schuettelkarte

Stamps: The Alley Way Stamps – „Oogles“ – Stempelküche – „Gute Gedanken

Glitzer? Glitzer! In Schüttelkarten kann es nicht genug glitzern! Für euch gibt es knallpinken Glitzer passend zum knatschgrünen Monster. Könnte mir jetzt jemand abei helfen den übrigen Glitzer aus meinen Klamotten zu kriegen? Und von meinem Schreibtisch? Und meinem Haar? Mein Gesicht glitzert, ich fühle mich wie ein Vampir. Hilfe. Bitte.

Glitter? Glitter! There is always a place for glitter in a shaker card! I choose some very pink glitter for this monster card. Yes, pink glitter! And now could someone please help me get the glitter out of my clothes? And from my desk? And my hair. My face is sparkling, I feel like a vampire. Help. Please.

 

Auf zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Lasst es glitzern,

Team Jessa (Vampir)