Stempelküche Challenge – #70 Aus dem Garten

Die Eisheiligen sind an uns vorübergezogen und das Team der Stempelküche-Challenge findet ihr jetzt entweder auf dem Balkon oder im Garten. Oder am Schreibtisch. Oder dort, wo es Papier und Stempel gibt. Es wird wieder grün bei uns – und vielleicht auch etwas lecker, denn in den kommenden beiden Wochen wollen wir etwas „Aus dem Garten“ von euch. Ist es noch zu früh für Erdbeeren? Echt jetzt? Menno!

Das Designteam hat alle Stempel umgegraben und gedüngt und ist bereit die die neue Challenge. Seid ihr es auch?

The ice saint’s days are over (don’t let the sun mess you up, it’s still freezing cold sometimes, even in May) and that means the stempelkueche challenge DT is digging up some dirt. Yes, we are getting real messy, because our new challenge is all about „from your garden“ – so no matter if you are planting some vegetables, burying your beloved ones (our garden becomes more and more a cemetery for all my beloved pets, sigh) or doing some regular gardening stuff – show us and join our challenge.

The designteam peeked out of the window or went outside for the first time in years and checked what’s growing in some real world gardens. Don’t move too fast, we are shy.

Stamps: Lawn Fawn – „Rooting for you“ – Stempelküche – „Gute Gedanken

In Germany it’s kind of a tradition to have something called Schrebergarten – it’s a garden plot in field of garden plots. Kind of… nice and kind of bourgeois-like. But it’s kind of fun if you love to be outside and grow your own food and have a nice place for your own, if your fences are high enough and you don’t have to see your neighbour. I made a card with hip vegetables with fancy glasses having fun. They are probably that happy because they are so yummy and eco-friendly and I’ll eat them. Soon.

In Deutschland ist es ja fast Tradition, dass man einen Schrebergarten hat – eine kleine Parzelle inmitten einer großen Parzelle. Irgendwie… nett, aber auch ganz schön spießig. Aber es ist schön, wenn man gern draußen ist, sein eigenes Gemüse anbaut und einen ruhigen Ort für sich selbst hat, wenn denn der Zaun  zum Nachbarn hoch genug ist.

Bei mir freut sich das hippe, junge Gemüse, dass wir auch hipp und jung sind und es angepflanzt haben. Voll bio und öko und so.

Auf zu den Stempelküche-Mädels, hoffentlich hat einer Erdbeeren dabei

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Viel Spaß mit der Challenge,

Jessa

Challenge up your life #63 Schmetterlinge und pink

Fröhlichen Samstag, das Wetter ist toll und Challenge up your life sowieso und jetzt wo der Frühling so langsam an den Balkontüren kratzt, haben wir für euch ein sehr passendes Thema – Schmetterlinge und pink.

Happy Saturday, crafties! It’s time for some fun over at Challenge up your life and since it’s almost spring, we got a great theme for you to play with – butterflies and pink.

Stamps: Unity Stamps – „Shit together“

Surprise, surprise, I don’t got a butterfly stamp. Well, I have one. Yes, one. A tiny one. And maybe it’s just a moth. It came with some other moth stamps, so… well, maybe it’s the fancy cousin of the moths?

I created a background with clear gesso and splotted some pink watercolours over it. I really wanted to create the look of a breakdown, some crying, but also the start of something new. And here comes the butterfly aka the fancy moth. The sentiment from Unity Stamps is just perfect for this project.

Überraschung, Überraschung, ich habe keinen Stempel mit Schmetterlingen. Na ja, ich habe einen. Ja, einen. Einen klitzekleinen. Und der ist vermutlich eine Motte. Er war im Set mit ein paar anderen Mottenstempeln, also… na ja, vielleicht ist es der schicke Cousin einer der Motten? Den Hintergrund habe ich mit klarem Gesso und pinken Wasserfarben gestaltet. Ich wollte erreichen, dass es nach einem Zusammenbruch aussieht, Weinen, aber auch dem Beginn von etwas Neuem. Und da kommt der Schmetterling ins Spiel aka die schicke Motte. Der Spruch bedeutet in etwa – es ist nie zu spät deinen Scheiß auf die Reihe zu kriegen. Passt perfekt zu dieser Karte, finde ich.

Und nun flattern wir zum Challengeblog rüber, kommt ihr mit?

Jessa

Stempelküche Challenge – #65 Wetter

Ob Regen oder Schnee oder Sonnenschein, das Team der Stempelküche-Challenge ist für euch da, denn die meiste Zeit bleiben wir sowieso drinnen und basteln, was gar nicht merkwürdig ist, dann das ist ein tolles Hobby, pfff! Und natürlich haben wir ein neues Thema für euch. Die nächsten beiden Wochen dreht sich alles ums Wetter.

Das Designteam hat aus dem Fenster geschaut (oder war draußen, uah!) und für euch wetterfeste Inspiration vorbereitet. Verteilt ein bisschen Sonnenschein und hinterlasst doch einen lieben Kommentar.

Rain or snow or sunshine – we don’t care, because we often stady indoors and craft, that’s not weird, that’s a hobby, Steve! It’s Wednesday and it’s time for a new stempelkueche challenge. This time it’s all about the weather.

The designteam peeked out of the window (or went outside, for real!) and got some inspiration for you. Spread some sunshine and leave a nice comment, if you like to.

Stamps: Mama Elephant – „Ella & friends“ – My Favorite Things – „Hog Heaven“
  Paper Smooches -„Birthday Word Dies

The weather here in northern Germany is like that – it’s raining or it looks like it’s raining soon. I’m pretty sure the children here are born with rain coats and rubber boots. The little pig from MFT isn’t wearing rain clothes at all – well, at least it got an umbrella, ella, ella, ey-ey-ey. Sorry. I created the rainy background with water colours and some glossy embossing paste and a stencil, added the pig and the cheers sentiment.

Also Wetter ist hier im Norden ja entweder – Regen oder sieht aus, als gibt es bald Regen. Ich bin mir sicher, die Kinder kommen hier in Regenzeug und Gummistiefeln zur Welt, aber irgendeine Ausrede braucht man ja auch, um das typisch nordische Gemüt zu erklären. Das kleine Schwein von MFT macht das beste draus und tanzt mit seinem Schirm durch den Regen. Den Hintergrund habe ich mit Wasserfarben, klarer Embossingpaste und einer Schablone gestaltet, dazu das Cheers-Sentiment und fertig. Ging schneller, als eine Regenhusche, oder?

Auf zu den Stempelküche-Mädels, egal wie das Wetter wird, hier gibt’s immer Inspiration

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Viel Spaß mit der Challenge,

Jessa

Challenge up your life #61 Buchstaben

ABCDEFG – die neue Challenge bei Challenge up your life tut gar nicht weh! Wir möchten in den nächsten beiden Wochen vor allem eins auf euren Projekten sehen – Buchstaben. Das Designteam hat da buchstäblich (oder hieß das jetzt wortwörtlich?) was für euch vorbereitet.

Mornings, there’s a new challenge over Challenge up your life and this time it’s easy as ABC because we want to see your letter. Yes, your ABC’s on your projects and card. The girls got some nice examples for you.

challenge-up-your-life-cuyl-61-buchstaben-letters-mama-elephant-midnight-letters-you-got-a-lifetime-no-more-no-less-neil-gaiman-quote-handmade-card

Stamps: Mama Elephant – „Midnight Letters“ – The Ally Way Stamps – „Express yourself“ –

Papierprojekt Stempel – „#29 Bretano“ – Stampotique – „Texture Cube 1“

I love Neil Gaiman. Don’t get me started why. Ah, so you asked! He is a genius. Period. He loves libraries and libarians. He’s a great author, no matter how old you are, you’ll love one of is his books, I promise. One of this quotes is engraved into my wedding ring. Why? Because I met my husband reading one of Neil’s books. And my husband told me „he is sooo overrated.“ But I married him anyways, because he knew he’s wrong and just wanted to start a conversation. Duh!

I was browsing through some of his quotes and this is one of my favourites. „You got a lifetime. No more. No less.“ Deep shit, right?

Ich liebe Neil Gaiman. Fragt gar nicht erst, warum. Ah, ihr habt gefragt! Er ist ein Genie. Punkt. Er liebt Bibliotheken und Bibliothekare. Er schreibt großartige Bücher, egal wie alt ihr seid, ihr werdet eins finden, das euch gefällt, versprochen. Eins seiner Zitate ist in meinen Ehering eingraviert. Warum? Weil ich meinen Ehemann kennengelernt habe, als ich eins von Neils Büchern gelesen habe. Und er ihn für überschätzt hält und wir trotzdem zusammen sind. Weil er weiß, dass er Unfug geredet hat, aber einfach ein Gespräch anfangen wollte.

Für die neue Challenge habe ich mir eines meiner Lieblingszitate von Gaiman ausgesucht. Übersetzt heißt es etwa „Du hast ein Leben lang Zeit. Nicht mehr. Nicht weniger.“ Sag ich doch. Er ist ein Genie. Denkt mal drüber nach.

Auf zum Challengeblog und her mit den Buchstaben,

Jessa

Stempelküche Challenge – #64 Auf dem Bauernhof

Old MacStempelküche hat ’ne Farm – I-Ei-I-Ei-Ooooo. Ja, bei der neuen Challenge der Stempelküche dreht sich alles um Tiere auf dem Bauernhof. Falls ihr nicht wisst, was da alles wohnt, bittet einfach eine Person eures Vertrauens Old MacDonald für euch zu singen. Oder ihr fahrt zur ähnlich klingengen Burgerkette und seht nach, welche Tiere da auf der Speisekarte stehen.

Das Designteam hat die Bauernhoftiere auf wunderschönen Karten verewigt und freut sich auf euren Besuch. Aber wie immer – bitte nicht füttern, außer mit netten Kommentaren.

Old MacStempelkueche had a farm – I-Ei-I-Ei-Ooooo. It’s Wednesday and it’s time for a new stempelkueche challenge. This time it’s all about farm animals. If you don’t know what creatures live on a farm, ask somebody nice to sing Old MacDonald to you. Or visit the fast food restaurant with the similar sounding name and check what animals are on their menue.

The designteam got some great farm animal cards for you – but as usual – please don’t feed them, except with compliments.

15896232_1766888913632153_3378471439477979762_o

stempelkueche-challenge-64-auf-dem-bauernhof-at-the-farm-mama-elephant-lunar-animals-up-up-and-away-flying-cow-slider-card

stempelkueche-challenge-64-auf-dem-bauernhof-at-the-farm-mama-elephant-lunar-animals-up-up-and-away-flying-cow-slider-card-detail

Stamps: Mama Elephant – „Lunar Animals“ – „Tandem ExtrasUp and away“ – My Favorite Things – „Ewe are the best

A flying cow with lots of ballons – I guess my farm animals are having fun. Well, I hope the cow isn’t afraid of heights, because I turned this card into a slider card. Have a soft landing, cutie!

Ja, auf meinem Bauernhof geht’s rund. Eigentlich eher hoch hinaus, denn die Kuh fliegt über den Stall. Was soll man auch sonst den ganzen Tag machen? Damit sie richtig abhebt, wurde es eine Sliderkarte (oder auch Kullerkarte), inklusive mitfliegender Sprechblase. Hoffentlich hat die Kuh keine Höhenangst und eine sanfte Landung.

Auf zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Viel Spaß mit der Challenge,

Jessa

Stempelküche Challenge – #62 Von Herzen

Ihr verliebten Hühner, es ist Zeit für die neue Challenge der Stempelküche! Und bald ist Valentinstag – der Tag der liebevollen, kommerziellen Gefühlsmanipulation. Nein, versteht mich nicht falsch, ich bin hoffnungslos romantisch, aber der Valentinstag geht auch mir zu weit. Macht aber nichts, denn wir nutzen den Tag einfach, um auch den Freunden und der Familie mal von Herzen zu sagen, dass man sie mag. Ihr mögt euch doch alle, oder? Das Designteam mag sich sehr gern und zeigt euch mal ein paar schöne Vorschläge. Es muss ja nicht immer gleich Kitsch sein.

It’s Wednesday and it’s time for a new stempelkueche challenge. Valentine’s Day is just around the corner – the day of manipulated feelings and commerce. Nah, don’t get me wrong, I’m a hopeless romantic soul – but Valentine’s Day is a bit too much even for me. But why don’t we use this day to cheer up our family and friends and tell them how much we like them. We like them, don’t we? Well… kind of, right? Not all of them, but most. I need to go out more.  The designteam got some nice cards for you as always.

15936751_1766888730298838_512859766245472755_o

stempelkueche-challenge-62-von-herzen-my-favorite-things-mft-ewe-are-the-best-stempelkueche-du-du-bist-ein-schatz-schaf-karte-sheep-card-glows-in-the-dark

Stamps: My Favorite Things – „Ewe are the best“ – Stempelküche – „Du

A cuddly sheep and a heart. Clean and simple, right? But behind the starry background is some glow in the dark-embossing powder! So as soon as it’s dark the stars are shining for the sheep. Perfect for all the peeps out there whose beloved ones aren’t there all the time. The sentiments means „You are a sweetheart“. So, are you joining our „from the heart“-Challenge?

Das kleine Schaf hält tapfer an seinem Herz fest. Die Karte ist perfekt für alle, die ihre geliebten Menschen nicht ständig um sich herum haben. Der Hammer dabei – hinter den Sternchen verbirgt sich nachtleuchtendes Embossingpulver. Sobald es dunkel wird, funkeln die Sterne auf das Schaf herunter.

Auf zu den herzigen, liebevollen, nicht-kitschigen Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

eure herzallerliebste

Jessa

Stempelküche Challenge – #61 Kolorieren auf Kraft

Es ist Mittwoch und Zeit für eine neue Challenge der Stempelküche – diesmal dreht sich alles um „Ökopapier“ (ähem, so hat Birka mir mal berichtet, wird es in Nicht-Bastlerkreise gern mal genannt) also Kraftpapier, ja das meistens bräunliche Papier. Ich mag es gern und ihr so? Das Designteam hat für euch ein paar tolle Karten vorbereitet, also schaut vorbei.

It’s Wednesday and it’s time for a new stempelkueche challenge. This time we want to see your creations with „this dirty recycle paper“ (that’s what Birka told me kraft paper is called in the no-crafty community) but of course we mean kraft paper. I really like it, how about you?  The designteam got some examples for you, so please hop over and say hi.

15995029_1766888726965505_747042660597596742_o

stempelkueche-challenge-61-kolorieren-auf-kraft-my-favorite-things-otterly-love-you-stempelkueche-stempel-gute-gedanken-otter-card

Stamps: My Favorite Things – „Otterly Love you“ – Stempelküche – „Gute Gedanken

Please be gentle, this is the first card for a very long time and I really need to find my crafty flow again. But the card got an otter on it so – at least you just looked at an otter, right? I wanted to add some bubbles under it (to make it look like the little otter just… you know blew some wind) but the bubbles werde too big. Even for an otter. And not everyone is into poop jokes.

Bitte seid lieb, das ist die erste Karte seit einer langen, langen Zeit und ich muss erstmal langsam wieder reinkommen. Aber auf der Karte ist ein süßer Otter – immerhin habt ihr also einen Otter gesehen. Eigentlich wollte ich ihm ein paar Bläschen ins Wasser zaubern (damit es so aussieht als… na ja, hätte er gerade gepupst) aber die Bläschen waren zu groß. Und nicht jeder mag Pupswitze. Hab ich gehört.

Auf zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Jessa