Weirdo

Neue Leute kennenlernen ist ja immer toll. Für die meisten. Man klopft sich gegenseitig ab, beschnuppert sich und irgendwann stellt sich diese Frage. Diese eine Frage.

„Und – was machst du so in deiner Freizeit?“

„Ähm.“ Hier überlege ich dann immer schon. Wie verpackt man das? Ich hab schon fast alle Reaktionen bekommen, von Begeisterung bis hin zu Spott. „Ich arbeite mit Papier und Stempeln“, antworte ich dann mit dünner Stimme – denn seien wir mal ehrlich, Fallschirmspringen, Tiere retten und/oder irgendwas EXTREMES klingen schon interessanter. Und cooler. Tja.

Hier kann jetzt folgendes passieren: „Stempel? So wie kleine Kinder stempeln?“ bis hin zu „Oaaaah, ich wollte das schon immer mal machen!“ oder vernichtende Stille. Aber egal, denn meistens kommt dann kommt irgendwann diese andere Frage. „Du-uuu? Kannst du für mich eine Karte machen?“

Mein letztes „Du-uuu?“ brauchte eine Karte für einen fleißigen Bachelorstudenten und natürlich sagte ich „Ja-aaaa.“

Well, meeting new people. It’s kind of nice, isn’t it? For the most people. I protect my little, breaky heart but I kind of like new people in my life. You get to know each other, check if you like your „maybe“ new friend.

And then this ONE question is asked.

„So? What do you do in your free time?“ – „Uhm.“ This is such a weird moment. How do you say you are into card making without sounding like a complete geek. „I like paper and stamps and stuff like that. You know…“ Now a lot of things can happen. Your new friend finds out you are a complete geek (and crazy AF) and goes like „What? Stamps? Like stamps for children?“ or it goes „That’s cool!“ or devastating silence. I got all of these before. But you know what? Sooner or later they all came with this question „So? Could you make a card for me?“ And hell yes, at least I try. So – good news, I haven’t spooked my new friend away and I got a request for a Bachelor graduate card and this is what I came up with (within the precious fifteen minutes I got).

Stamps: Waffle Flower – „Books & coffee“ – Stempelküche – „Und sonst so?“

Und? Wie verkauft ihr euer Hobby, ohne total merkwürdig zu klingen? Liegt vielleicht auch nur an mir, hehehe. Habt ihr schon blöde Kommentare gekriegt? Die kommen meiner Erfahrung nach immer von Leuten, die selbst *gar keine* Hobbys haben. Pfff.

So, got any weird reactions to your fancy hobby? Maybe it’s just my weird experience that people are cruel and sometimes even assholes, making fun about card making. At least I got a hobby that keeps me sane.

Hugs,

Jessa

 

Challenges:

Creative Friday #202 – 3D-Karte

Stampcorner #15 – Lieblingsstempel

Advertisements

Challenge up your life #71 Essen + Leckereien

Nomnomnom, es wird lecker bei Challenge up your life, denn die nächsten beiden Wochen würden wir so gern Leckereien auf euren Projekten sehen. Endlich mal Zeit, um die vielen Futterfotos zu verscrappen oder eine Einladung zum Essen zu basteln, oder?

Nomnomnom, it’s getting yummy at Challenge up your life!  This time we want to see some food, treats or sweets on your projects, what a delicious theme, right? Time to use all the pics of your food you made last year or to create a invitation for a nice dinner?

Stamps: Waffler Flower – „Sweets“ – „Big Bear and Bird“ – Klartext Stempel – „Glückwunsch“

Altenew – „Watercolor frames“ – „Wood Pallet Background“

Here’s my yummy card – I used the Big Bear and Bird stamp set (darn, I love this stamp set!) and added lots and lots of sweets and candy. I wish I was this bear! What about you? The sentiment means „Congratulations“.

Hier ist meine leckere Karte – ich habe dafür das Stempelset Big Bear and Bird benutzt (das ich wirklich sehr mag!) und habe viele, viele Süßigkeiten dazugepackt. Jetzt wäre ich gern der Bär. Ihr auch?


Auf zum Challengeblog, ihr Süßen!

Jessa