Neu in der Stempelküche!

Habt ihr es schon gesehen? Es gibt neue Stempel in der Stempelküche! Ich bin eine alte Schnarchnase, denn einen Blogbeitrag schreiben und dann nicht scharfschalten – das ist mal so richtig bescheuert! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich leide und mir in den eigenen Po trete. Aber – trotzdem sind die neuen Stempel allertollstens! Schaut mal hier…

Und sonst so?

10464233_710909945697544_6724451903064507163_n

 

Geschenkt!

11535828_710909939030878_1021959739977656386_n

Sind die Sets nicht genial? Auf ein Set wie „geschenkt“ habe ich gefühlt eeewig gewartet – perfekt für Geschenkanhänger, kleine Karten (und große Karten), Geschenkverpackungen, Boxen… und ihr werdet in den kommenden Tagen noch mehr davon sehen. Das große Set „Und sonst so?“ ist gerade mein allerliebstes Lieblingsset – die Schriftarten, die Sprüche – ich bin ganz verliebt. Ihr auch? Hier sehr ihr zwei Karten mit den neuen Stempeln.

Stempelküche geschenkt! Mama Elephant Pandemonium Ein kleines Danke Donut Karte

Stempelküche Und sonst so Mama Elephant Pandemonium Noch sauer Karte

Stamps: Stempelküche „Und sonst so?“ – „Geschenkt“ – Mama Elephant „Pandamonium

Und jetzt schaut euch unbedingt an, was die anderen Stempelküche-Mädels mit den neuen Sprüchen so angestellt haben. Ich bin ganz verliebt. Ab morgen könnt ihr die neuen Sets in der Stempelküche kaufen, juhuu!

Bis bald,

Jessa

PS: Macht unbedingt bei unserer Sommerzeit-Challenge mit, ein bisschen Zeit ist noch.

Neu in der Stempelküche

Für alle Typographieliebhaber, Textverliebte und ich-weiß-nicht-was-ich-schreiben-Soller – in der Stempelküche gibt es ab jetzt zwei neue Sets mit wunderschönen Sprüchen. Das Designteam war fleißig und hat für euch zauberhafte Inspirationen kreiert.

Aber zuerst ein Blick auf die Stempelsets.

 

10984599_707869522668253_2070999772684789656_n

11536125_707869519334920_8661864950668099610_n

Ist das Set „Gute Reise“ nicht einfach genial? Die Urlaubszeit steht an und ich könnte jeden Tag dem Liebsten „Wann kommst du wieder?“ und „Ein dicker Schmatzer für dich“ auf die Brötchentüte stempeln. Aber das wäre ja ziemlich langweilig, also habe ich euch ein paar Karten vorbereitet, in der ihr die Sets im Einsatz seht.

Stempelkueche Blablabla Gute Besserung Karte Lawn Fawn Baked with love Get Well Soon card

Stamps: Stempelküche – „Blablabla“ – Lawn Fawn – „Baked with love“ – „Get well soon

Stempelkueche_Gute Reise Karte Lawn Fawn Snow Day Flying by card

Stamps: Stempelküche „Gute Reise“ – Lawn Fawn „Snow Day“ – „Flying by

Stempelküche - Blablabla Stempelset und Lawn Fawn Love'n'Breakfast hab Spass Karte Stamps: Stempelküche – „Blablabla“ – Lawn Fawn – „Love’n Breakfast

Und? Begeistert? Hab ich doch gewusst!

Bleibt kreativ,

Jessa

Hinter den Kulissen – A Crafty Blog Hop

Fangirl vs. Vorbild. Jajaja, ich drehe immer noch durch, wenn ich Post von meinen großen Vorbildern bekomme. Sind auch nur Menschen mit einer ungesunden Papierfixierung, aber jajaja, ich drehe immer noch durch. Meine liebe Bloggerfreundin Julia hat mich letzten Montag für den Crafty Blog Hop nominiert (mittlerweile berühren meine Füße wieder den Boden) – also beantworte ich heute ihre Fragen. Und es ist mir eine große Ehre meine liebe Stempelküchenfreundin SonjaK zu nominieren.

Woran arbeitest du gerade?

Gerade bereite ich noch ein paar Projekte für meine Designteams vor – in einem davon wird die nächste Challenge eine echte Herausforderung, puh! Außerdem arbeite ich gerade an ein paar düsteren Projekten, um den Stimmen in meinem Kopf zu gehorchen, die mich regelmäßig zu meinen Stempeln von Stampotique und The Octopode Factory führen. Außerdem arbeite ich gerade an neuen Freebies. Auch wenn arbeiten zu hart dafür klingt, denn die meiste Zeit ist es einfach nur Spaß.

Worin unterscheiden sich deine Arbeiten von anderen in deinem Genre?

Bin ich anders? Na ja, ich denke schon, denn ich bin immer noch eine blutige Anfängerin – man kann mir also beim wachsen und besserwerden zusehen. Zumindest hoffe ich, dass ich besser werde. Und ich stehe aus Einhörner und Zombies. Notiz an mich selbst – zeichne ein Zombie-Einhorn.

Warum tust du, was du tust?

Ich habe zu viel Kreativzeugs und ein Blog ist eine sehr gute Entschuldigigung, um immer mehr und mehr Kreativzeugs zu wollen, hihi. Ich bin ein sehr musischer Mensch, kreativ sein, egal wie und womit, ist für mich wie Atmen. Die meiste Zeit ist der Kreativsein sehr entspannend. Versucht es einfach. Oder wie mein Idol Amanda Palmer sagt – Stop pretending art is hard – Hört auf so zu tun, als wäre Kreativsein schwierig. Jeder ist kreativ, jeder ist ein Künstler. Versucht es einfach. Okay?

Wie funktioniert dein kreativer Prozess?

Ehrlich? Ich habe keine Ahnung. Ich plane nichts. Also, ich habe schon einige Fristen, gerade für die Designteams, aber sonst hüpfe ich einfach an meinen Schreibtisch und spiele herum. Manchmal zeichne ich einen Entwurf, aber die meiste Zeit probiere ich einfach Dinge aus. Eine Idee entspringt meinem Kopf – und bäm! probiere ich sie aus. Und natürlich inspirieren mich all die Menschen und Dinge um mich herum, egal ob im Blogleben oder im echten Leben. Außerdem habe ich das Glück, Teil einer sehr lieben DT-Familie zu sein und bin umgeben von vielen kreativen Köpfen.

Und jetzt vergesst nicht, dass ihr nächsten Montag zu meiner lieben Stempelküchefreundin SonjaK zu hüpfen. Ich werde euch daran erinnern, okay? Sie ist wirklich so großartig, ihr wollt ihren Beitrag bestimmt nicht verpassen.

Und weil ihr so sehr auf ihn steht – hier noch ein Bild von Müller-Mumpitz. Mittlerweile mit längerem Pony, hihi.

Mumpi und die CUYL-Karte_Purple_Onion_Design_Stamps_PoppyAlles Liebe,

Jessa

Behind the scenes – A Crafty Blog Hop

Heute geht es erstmal nur auf Englisch weiter, aber keine Bange, morgen bekommt ihr den Beitrag komplett übersetzt.

Fangirl vs. Idol. Yesyesyes, I’m still flipping when I get mail from a person I really look up to. I know, they are still humans with a noxious fixation for paper, right? But yesyesyes, I’m still flipping! My dear blog friend (and idol) Julia just nominated me for a Crafty Blog Hop last Monday. So today is my turn to answer the questions and to nominate my dear Stempeküche team-mate SonjaK.

What are you working on?

Right now I have some DT stuff on my desk – and one of the new challenges is a really though one, phew! I’m preparing some more darker cards, just to obey the voices in my head, that lead me to my Stampotique and The Octopode Factory Stamps. I really want to have a morbide Monday or something. We’ll see. And I’m working on new Freebies – even if „working“ sounds too hard. It’s fun, at least most of the time.

How does your work differ from others in your genre?

Am I different? Well, I guess I’m a bit different because I’m still a rookie – you can watch me learn and getting better. At least I hope I’m getting better. And I have a heart for unicorns and zombies. Kind of bipolar, right? Note to myself – draw a zombie unicorn.

Why do you create what you do?

I have too much crafty stuff and a blog is an excellent excuse to want more and more crafty stuff, hihi. No, I’m a very artistic person, I just need it, it’s like breathing. Most of the times the crafty stuff is relaxing. Just try it. Like my Idol Amanda Palmer said – Stop pretending art is hard. Right? Just try.

How does your creative process work?

I got no idea, really. I don’t plan it at all. I mean, yes, I have some deadlines, like for the DT stuff, but most of the times I just jump to my desk and try a few things. Sometimes I scribble a vision down, but most of the times it’s pure trial or error. An idea pops up in my head and bam! – I’ll give it a try. And of course there a so many inspiring people out there – in blog life, in real life. I’m a happy crafter, because I have such an insprining DT family.

Please don’t forget to hop over to my dear DT friend SonjaK next monday. I’ll give you a gentle reminder, okay? Just because she is so awesome, you really shouldn’t miss her turn.

And because you guys are crazy about him – here’s another picture of Mueller-Mumpitz. He’s checking a card I made – I’m not sure if he likes it.

 Mumpi und die CUYL-Karte_Purple_Onion_Design_Stamps_Poppy

Hugs,

Jessa

Das Internet ist ein netter Ort, oder: tausche Karten gegen Fahrradsattelbezug

Ihr Lieben, Blanca lebt es vor und einige von euch machen es schon mit – das Tauschfenster. Tauschfenster? Wir alle können etwas, aber niemand kann alles, also tauschen wir. Heute brauche ich euch – seid ihr dabei?

Ich suche nämlich einen selbstgenähten Bezug für den Fahrradsattel, möglichst aus Wachstuch, denn in Hannover regnet es oft. Schick soll er sein, es soll nämlich ein Geschenk werden.

Ich biete euch dafür fünf Karten und ein Minialbum nach eurem Thema. Klingt das gut? Egal ob fünf Geburstagskarten oder was zum Valentinstag, noch ein paar verspätete Weihnachtskarten… ich gehöre ganz euch.

Hab ich euer Interesse geweckt? Dann beweist mir, dass das Internet gut ist und schreibt mir einen Kommentar, ich melde mich dann.

Alles Liebe, ich glaube an euch!

Jessa

Plan B bis Z

Ich bin ja gut im Plan B bis Z haben. Einfach, weil viele Sachen oft nicht so laufen, wie ich es gern hätte. Pläne und Checklisten sind immer im Hinterkopf oder liegen auf dem Küchentisch und dann – bäm! – passieren Sachen, die nicht mal auf der dunkelgrausten Worst-Case-Liste stehen. Denn während ich noch Weihnachtsgeschenke eingepackt habe, wurde Alfi krank. Ihr kennt Alfi? Der kleinste Hase aus der Hasengang, die hier lebt. Krank. Kurz vor Weihnachten. Wah!

Seit zwei Wochen fahren wir Achterbahn, päppeln und füttern. Erst war alles wieder gut, jetzt ist alle wieder kritisch. Es ist anstrengend. Und dann sieht er mich so an… und es ist egal, ob das Weihnachtsgeld für den Tierarzt draufgeht, regelmäßiger Schlaf ein Wunschtraum bleibt und die Rotlichtlampe hier öfter brennt als in einem Schaufenster in Amsterdam. Nur dieser Blick.

Alfi_PlanB_bis_Z

Aber es gibt auch gute Neuigkeiten. Der Weihnachtsmann liest doch tatsächlich meinen Blog – oder meinen Facebookfeed? Egal. Denn unter dem Baum lag ein Zeichentablett. Für mich allein! Gerade sehen alle Figuren, die ich zeichne, ein wenig müde und traurig aus, liegt vermutlich an mir. Wollt ihr mal meine ersten Versuche sehen? Aber wehe einer lacht!

Dino_Test

 

 

Test_Raupe

 

I’m so good in having another plan. Like plan B to Z. Just because things often happen in a different way than I want them to be. I really like check lists and plans but they are all smoke and mirrors when something bad happens. Just before christmas my cute Alfi went really sick. You know Alfi? He is one of my dwarf rabbits. The smallest of them. And he just got really sick.

So since Christmas we are on an emotional rollercoaster. He was fine, now it’s not that good anymore. It’s terrible. He needs constant medication and lots of love and care – more than normal. And he is a clingy little fellow and its heartbreaking seeing him in such a bad shape.

Well, but there are some good news, too. Santa Claus reads my Blog. And I can prove it! Because he gave me an graphic tablet for my doodles! I can turn them into digi stamps now! Isn’t that awesome? I tried and all my doodles look sad right now – but I’m working on it. Do you wanna see some? Okay, but don’t laugh at me okay? The first one is going to be a dinosaur (hope so), the second one is a sad bug. I’ll share some backstage pics on my facebook page, so make sure you like this blog (or me) to see my doodles, if you want to!

 Und bei euch – musstet ihr Plan B bis Z umsetzen?

 Frohes Neues Jahr, ihr Lieben!

Jessa

Liebe und ein paar Antworten

Was gibt es Schöneres als an einem Montag kurz innezuhalten und mit mir den Liebster-Award zu genießen? Eben. Also schnappt euch einen Keks und einen Tee, ich erzähl euch jetzt mal ein bisschen was.

Dear international friends, please don’t hate me, because my schedule is hating me already (Christmas stuff is happening) and I haven’t enough time for the translation today. Feel free to enjoy some charming german phrases, if you like. Thanks and big hugs for you!

Vor einigen Tagen wurde ich von Paper on a desk für den Liebster Award nominiert – vielen lieben Dank dafür! Schaut euch unbedingt Lisas Seite an, sie ist so kreativ, tobt sich auf Karten und in Alben aus, ist todesmutig, weil sie ihre Papiere zerschneidet, ohne mit der Wimper zu zucken und ohne ihre Tipps zum Mustermix wäre ich fast verzweifelt. Sie hat einen wunderschönen Stil, für den ich sie beneide.

liebsteraward

Hier kommen nun ihre Fragen an mich, uiuiui.

Wie bist du auf die Idee gekommen einen eigenen Blog zu schreiben?

Kurzfassung gewünscht? Aus tiefer Bewunderung zu anderen Bloggerinnen, die mir im Studium meine Lernpausen versüßt haben, wollte ich es selbst mal probieren.

Wie lange bloggst du schon?

Es sind jetzt schon sieben wirklich tolle Monate, in denen so viel passiert ist und einfach all meine Erwartungen übertroffen wurden.

Über welches Thema schreibst du am Liebsten?

Öhm. Karten, denke ich. Na und den dusseligen Dingen, dir mir so passieren. Und ja, alles ist echt. Mir wurde in den Finger gebissen, unter anderem.

An welchen blogrelevanten Dingen bist du bereits verzweifelt?

Dem Design. Ohne Jule wären ein paar Sachen hier ganz anders, aber bestimmt nicht besser.

Wie lange brauchst du um einen Beitrag zu verfassen?

Im Schnitt schreibe ich an einem Artikel so um die zwanzig Minuten. An schlechten Tagen aber auch bis zu einer halben Stunde oder noch mehr, wenn eine Anleitung dabei ist, die fressen erstaunlicherweise viel Zeit. An diesem Beitrag sitze ich jetzt schon seit einer halben Stunde, weil ich so viel überlegen muss – ich will ja charmant und clever klingen. Klappt das?

Was würdest du gerne auf deinem Blog einmal ausprobieren, hast dich aber bisher noch nicht getraut?

Meine Kritzeleien als Freebies anzubieten. Also Motive, die ich selbst gezeichnet habe, als kostenlosen Download anzubieten, damit Leute sie für ihre Projekte benutzen. Hach, das wäre was, Kinder.

Wenn du die Wahl hättest: In welchem Land würdest du gerne einmal leben?

Schwer zu sagen. Ein Land ohne Diskriminierung, falsche Vorurteile und dem RTL-Nachmittagsprogramm. Das wäre schon mal ein Anfang.

Würdest du gerne mal etwas erfinden? Und wenn ja: was?

Irgendwas ungemein Praktisches, bei dem sich alle Welt fragt – „Wie konnten wir jemals ohne?“

Hast du noch weitere Hobbys, außer das worüber du schreibst? Wenn ja: welche?

Schrägstes Hobby – Hula-Hoopp. Heimlichstes Hobby – Ukulele spielen. Aber niemals beides gleichzeitig. Leider.

Welcher deiner bisherigen Beiträge ist dein Liebster und warum?

Ach, das ist die Babykarte. Die hat es auf das Pinboard von Lawn Fawn geschafft, da war ich stolz ohne Ende.

Was wünschst du dir für die Zukunft für deinen Blog?

Dass ich mich jedesmal freue, wenn ich WordPress aufrufe und nicht denke „Ach…“ – in den sieben Monaten ist so verrückt viel passiert (Hallo Stempelküche– und CUYL-Mädels) und ich bin gespannt, was noch alles passiert. Ach ja und ich wünsche mir immer perfektes Sonnenlicht für die Fotos… und ihr euch so?

So, habt ihr noch Tee in der Tasse? Ich auch nicht. Liebe Lisa, ich weiß die Regeln besagen, dass ich jetzt den Award weitergeben sollte, aber ich habe ihn schon eingepackt und weiß beim besten Willen nicht mehr, in welchem Paket er jetzt ist – also machen wir es jetzt wie beim letzten Award und ich verschenke ihn an euch, meine Lieben. Schreibt mir einen Kommentar und ich denke mit ein paar Fragen für euch aus. Oder habt ihr noch Fragen? Fragt, fragt!

Alles Liebe,

Jessa