Stempelküche Challenge – #70 Aus dem Garten

Die Eisheiligen sind an uns vorübergezogen und das Team der Stempelküche-Challenge findet ihr jetzt entweder auf dem Balkon oder im Garten. Oder am Schreibtisch. Oder dort, wo es Papier und Stempel gibt. Es wird wieder grün bei uns – und vielleicht auch etwas lecker, denn in den kommenden beiden Wochen wollen wir etwas „Aus dem Garten“ von euch. Ist es noch zu früh für Erdbeeren? Echt jetzt? Menno!

Das Designteam hat alle Stempel umgegraben und gedüngt und ist bereit die die neue Challenge. Seid ihr es auch?

The ice saint’s days are over (don’t let the sun mess you up, it’s still freezing cold sometimes, even in May) and that means the stempelkueche challenge DT is digging up some dirt. Yes, we are getting real messy, because our new challenge is all about „from your garden“ – so no matter if you are planting some vegetables, burying your beloved ones (our garden becomes more and more a cemetery for all my beloved pets, sigh) or doing some regular gardening stuff – show us and join our challenge.

The designteam peeked out of the window or went outside for the first time in years and checked what’s growing in some real world gardens. Don’t move too fast, we are shy.

Stamps: Lawn Fawn – „Rooting for you“ – Stempelküche – „Gute Gedanken

In Germany it’s kind of a tradition to have something called Schrebergarten – it’s a garden plot in field of garden plots. Kind of… nice and kind of bourgeois-like. But it’s kind of fun if you love to be outside and grow your own food and have a nice place for your own, if your fences are high enough and you don’t have to see your neighbour. I made a card with hip vegetables with fancy glasses having fun. They are probably that happy because they are so yummy and eco-friendly and I’ll eat them. Soon.

In Deutschland ist es ja fast Tradition, dass man einen Schrebergarten hat – eine kleine Parzelle inmitten einer großen Parzelle. Irgendwie… nett, aber auch ganz schön spießig. Aber es ist schön, wenn man gern draußen ist, sein eigenes Gemüse anbaut und einen ruhigen Ort für sich selbst hat, wenn denn der Zaun  zum Nachbarn hoch genug ist.

Bei mir freut sich das hippe, junge Gemüse, dass wir auch hipp und jung sind und es angepflanzt haben. Voll bio und öko und so.

Auf zu den Stempelküche-Mädels, hoffentlich hat einer Erdbeeren dabei

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Viel Spaß mit der Challenge,

Jessa

Happy Insta Girls Oster Blog Hop 2017

Guten Morgen, es wird wieder gehoppelt! Die Happy Insta Girls, dieser Haufen Instagrammerinnen (ist das mittlerweile ein richtiges Wort?), schicken sich gegenseitig Karten und ein Schenkli. Schenklis sind fancy verpackte Kleinigkeiten wie Schokolade. Aber das wisst ihr ja schon alles, denn vermutlich seid ihr direkt von Jeanin hierhergehoppelt und wisst mittlerweile, wie der Hase läuft. Wortspiel!

Hippity Hop, it’s time for this years Easter blog hop! Yes, the Happy Insta Girls – a bunch of crafty friends, meeting up at Instagram – did it again and sent each other some happy mail. This time not only a card, but also some little gifts, like chocolate. But you already knew that, right? Well, you came right here from Jeanin, don’t you? 

11337038_10200882273774935_3818616404790325654_oHier sehr ihr, was Jeanin mir geschickt hat. Ich hatte glücklicherweise Helferlein, die mir beim Auspacken geholfen haben.

Here’s what Jeanin sent me. I’m glad I got some little helpers.

Jeanins Karte ist einfach nur supersüß – der kleine Hase, der durch die Luft fliegt. Vermutlich checkt er, ob man von oben alle Osternester gut sehen kann oder eben nicht. Von ihr gab es keine Schokolade, sondern ein Buch. Hat sie wohl mitgekriegt, dass das voll mein Ding ist, Bücher und so, hihi. Aber ich freu mich, denn ich kenne es, habe es aber noch nicht in meiner persönlichen Bibliothek. Es ist schön gemein und etwas morbide, also genau richtig. Tausend Dank, Jeanin!

Jeanins card is just too cute – the little bunny is checking if all the Easter goodies are hidden well. She didn’t gave me chocolate but a book. She may knows that books are my jam, hehe. But it’s pretty cool, a bit morbide and very funny, so thanks a lot Jeanin!

Ich war das heimliche Häschen für Birka, die wie jedes Mal den Blog Hop organisiert und sich auch sonst gut um uns kümmert. Also durfte ich die Blog-Hop-Königin beehren, uiuiuiui! Birka hat sich nicht nur Süßigkeiten gewünscht, also habe ich ihre Süßigkeiten als Gemüse getarnt und was so aussieht wie Gemüse, darf auch nur so viele Kalorien haben. Ist ein Gesetz und so. Dabei sehen die Papiermöhrchen auch sehr süß aus. Damit die den Postweg gut überstehen, habe ich eine Gemüsekiste bestempelt („Frische Möhren“)  und sie ein bisschen gestrichen, soll ja alles ein bisschen zusammenpassen. Dazu noch Ostergras aus türkisfarbenem Seidenpapier und fertig sind die Möhrchen.

I had the honour to be the secret bunny to Birka. Birka is the sweet girl who always kicks our sweet asses to join the blog hop and does all the organization stuff. She’s our queen B – means queen blog hop. So Birka asked me kindly not to only send her candy. So I hid all the sweet stuff in carrots made of paper. Like the good old Trojan horse. Yes, it’s a thing so hide the sweet stuff in some healthy stuff. It doesn’t ruins your diet if it looks healthy. I wanted a nice packing for the carrot so I got myself a wooden box from our supermarket and stamped „Fresh carrots“ on it and used some paint so it matched the ink of the stamps and the colours of the carrots. I cut down tissue paper in small stripes and that’s my super healthy Trojan horse.

Stamps: Creative Depot – „Glückliche Ostergrüße“-Lawn Fawn – „Rooting for you“

Paperbabe Stamps – „Kawaii Faces“ – Papierprojekt Stempel – „Alphabet Bretano“

Jetzt hoppelt weiter zu Birka und schaut euch an, was sie Österliches kreiert hat. Viel Spaß beim Hoppeln! Ihr habt euch verhoppelt? Nicht schlimm, hier geht’s lang…

Now hippity hop right to Birka and check what she made. Enjoy the hop. If you get lost (happens to me all the time) here’s the hippity hop order.

 

Hoppel-Reihenfolge

Frohe Ostern und wie immer viel Spaß beim Hoppeln,

Jessa

Schlaflos auf Etsy

Erwischt ihr euch auch manchmal dabei, wie ihr mitten in der Nacht auf Etsy nach neuen Stempeln sucht? Einfach nur stöbern und neue Künstler entdecken? Na ja, das ist das was ich so mache und in letzter Zeit schlafe ich wirklich schlecht. Meh. Aber – ich habe endlich Maria gefunden. Kennt ihr Maria? Ich habe einige ihrer Digi Stamps schon gesehen, aber nie ihren Etsy-Shop gefunden (schlecht verlinkt, liebe Blogger, schlecht verlinkt). Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich habe mir das großartige Halloween-Bundle gesichert, in dem auch diese beiden wunderschönen Totenschädel waren.

Do you ever find yourself in the middle of the night looking for new stamps on Etsy? Just browsing and exploring new artists? Well, that’s what I do in sleepless nights and believe me, I got some sleepless nights right now. But – I finally found Maria. Do you know her? I saw her art before but I never managed to find her Etsy shop. It was instant love. I got this amazing Halloween bundle and with this bundle came these two skulls. Aren’t they beautiful?

mmedelillustrations-funny-halloween-skulls-youre-cute-to-the-bone-dia-de-los-muertos-card

Stamps: MMedelIllustrations – „Funny Halloween Skulls“ – Lawn Fawn – „Happy Howloween“ –

Li’l Inker – „Just sayin'“

Ich wollte eine farbenfrohe und helle Halloweenkarte/Día de Los Muertos-Karte gestalten – ich weiß, ich weiß, die beiden Tage haben nicht so viel gemeinsam. Aber ich mag die Idee hinter Día de Los Muertos – man feiert das Leben der Toten, während man bei uns in Deutschland am Totensonntag eher die Toten betrauert und ihren Verlust beklagt – meine Meinung. Lasst uns das Leben genießen, egal welcher Tag heute ist.

I just wanted to make a bright and colourfull Halloween/Día de Los Muertos card – I know, I know, they haven’t got much in common. But I really like the Day of the Dead – in Germany we celebrate Totensonntag (Sunday in commemoration of the dead) right before the Advent time. But it’s more darker and all about grief – my two cents. Let’s celebrate life, not matter what day it is. 

Hugs,

Jessa

Challenges:

Basteltraum – #46 Herbst/Fall/Halloween

Cards und More – #70 Halloween

Sisterhood of Snarky Stampers – #70 D is for Day of the Dead

Stempelküche Challenge – #51 Lasst uns feiern

Die Challenge der Stempelküche hat Geburtstag! Es sind jetzt schon zwei tolle Jahre voller Challenges und toller Karten! Ihr seid wirklich die besten überhaupt!  Die neue Challenge dreht sich ums Feiern – Geburtstag, Hochzeit, Baby? Feiert, was gefeiert werden sollte! Das Designteam feiert mit, ist aber auch ein bisschen traurig. Sonja nimmt sich eine Auszeit von der Stempelküche Challenge und wird uns furchtbar fehlen!

Yeah, it’s the second birthday of the stempelkueche challenge. Can you believe it? Two awesome years full of awesome cards and fun! You guys rock! The new challenge is called „Let’s celebrate!“ and I’m sure you have somethint to celebrat – a birthday? A wedding? A baby? Just Friday? The designteam celebrates, too. But we are a little bit sad. Our DT sister Sonja is taking a break and we’ll miss her so much!

13443244_897884243666779_5567724941621305112_o

Stempelküche Challenge #51 Lasst uns feiern Mama Elephant Unicorns and Rainbows and Space Bears Slider card Weltraum Slider Karte

Stamps: Mama Elephant – „Unicorns and Rainbows“ – „Space Bears

Die: Lawn Fawn – „Slide on over Dies

Guys, have you checked these slider dies? No? Uck, let me tell you they are great! I love slider cards (any interactive card) but it’s so hard to do these slider things. But with these dies it’s so darn easy! I can’t wait to make more slider cards!

Leute, habt ihr euch schon die Slider-Dies angesehen? Nein? Ach, die sind einfach großartig! Ich liebe Slider Karten (überhaupt alles interaktive) aber die Rutschbahnen per Hand zu schneiden ist so schwierig – aber mit den Stanzformen ist es supereinfach. Davon seht ihr in Zukunt bestimmt noch viel mehr.

Und Sonja – du wirst mir sehr, sehr fehlen und ich hoffe, du kommst bald wieder. Deine Karten sind kleine Kunstwerke und treiben mich immer an, besser zu werden.

 

Auf zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und zum (erstmal) letzten Mal

Sonja

 

Jessa

Stempelküche Challenge – #50 Tafeltechnik

Stifte raus, Klassenarbeit! Nein, keine Angst, aber heute ist der letzte Ferientag in Niedersachsen und morgen geht die Schule wieder los. Die Challenge der Stempelküche  zeigt Mitgefühl und hat für all die Schulkinder da draußen eine tolle Challenge – die Tafeltechnik. Dabei muss es gar nicht um die Schule gehen.  Das Designteam musste sowieso mal wieder nachsitzen, aber trotzdem haben wir für euch ein bisschen inspiration.

Get your pens, kids, it’s time for a pop test! Nah, just kidding. The summer holidays are almost over and school is about to start again. But the caring  stempelkueche challenge has a heart for all the students out there and we got a new challenge just for them – our chalkboard challenge. You don’t need to do a school card, just show us some chalkboard design. The designteam is in detention again, but we got you some nice inspiration. 

13483042_897884083666795_61480915240136497_o

Stempelküche Challenge #50 Tafeltechnik Chalkboard Technique Lawn Fawn Donut worry birthday card

Stempelküche Challenge #50 Tafeltechnik Chalkboard Technique Lawn Fawn Donut worry birthday card banner detail

Stamps: Lawn FawnDonut worry“ – „Clark’s ABCs“ –

Die: Paper Smooches – „Birthday Words Dies

To be honest – I’m not a big fan of chalkboard stuff. But I really fancy the Lawn Fawn donut (all donuts) and managed to get a nice look for this. I made a banner for the inside of the card – it says sweets. I want a donut right now. Sweet, sweet donut. 

Ehrlich gesagt stehe ich so gar nicht auf die Tafeltechnik. Aber ich stehe total auf den Donut von Lawn Fawn (auf alle Donuts) und ich habe immerhin diese Karte einigermaßen gut hingekriegt. Für das Innenleben der Karte habe ich noch einen Banner gemacht – darauf steht Naschi. Ich möchte jetzt gern einen Donut. Süßer, süßer Donut.

 

Auf zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Donuts!

Jessa

Challenge up your life #46 Weihnachten im Juli

Weihnachtskarten und ich so.

Im Januar. Weihnachtskarten: „Na?“ – Ich: „Boah, nee, ne? Lass mich doch mal in Ruhe, ich kann’s nicht mehr sehen!“

Im Sommer. Weihnachtskarten: „Na, wie sieht’s aus, hast du Lust?“- Ich: „Nee, lass mal, bin gar nicht in Stimmung.“

Im Herbst. Weihnachstkarten: „Huhu- “ Ich: „Happy Halloween! Ahahaha, Halloween! HALLOWEEN!“

Im Winter. Ich: „Nein, verdammt! Es ist schon wieder Weihnachten und ich muss so viele Karten machen! Wie soll ich nur… okay, ich rolle mich erstmal auf dem Boden zusammen. Vielleicht hört Weihnachten ja von allein auf.“

Seht ihr? Nehmt mich bloß nicht als Vorbild! Seid klug und fangt jetzt mit den Weihnachtskarten für eure Lieben an. Und für die anderen Leute, die eine Karte kriegen sollen. Ja, auch die. Es ist immerhin Weihnachten und so. Ihr braucht einen guten Grund (Tritt in den… ihr wisst schon?) – das neue Thema bei  Challenge up your life lautet Weihnachten im Juli!

Christmas cards and me. It’s like this.

January. Christmas cards: „Dude, come and make some more, I know you are totally in the mood!“ Me: „Ugh, no! Just leave me alone I just can’t! Enough of Santa and all the winter stuff!“

Summer. Christmas cards be like: „Hey, what’s up?“ Me: „Nah, not in the right mood. I want a drink, please!“

Autumn. Christmas cards: „Hey- “ Me: „Happy Halloween! Squeeeee, it’s finally Halloween again! HALLOWEEN!“

Winter. Me: „No, freaking no! It’s Christmas again? How could this happen? I need so many cards! I just… how… okay, just curl up on the floor, cry a little, maybe Christmas will be go away…“

See? Don’t take me as an example! Be smart and start now with your beautiful Chrismas cards for all your beloved ones and the other people. You need a good reason? Well it’s the new challenge over at Challenge up your life! Christmas time in July!

13576824_10154203806485132_2372959573285362599_o

Challenge up your life CUYL Weihnachten im JuliXmas in July Lawn Fawn Merry Christmouse Ombre chritmas card

Stamps: Lawn Fawn – „Merry Christmouse“

Seid inspiriert? Noch nicht? Mehr Weihnachtskarten gibt’s auf dem Challengeblog!

Jessa

Stempelküche Challenge – #46 Sketch

Sketch, ick hör dir leise trapsen! Denn es ist Zeit für die neue Challenge der Stempelküche! Puh, ist euer Mojo schon ohne euch Richtung Strand gedüst? Keine Sorge, das liebevoll-fürsorgliche Designteam hat sich für euch einen Sketch ausgedacht, mit dem ihr euer Mojo bestimmt zurücklocken könnt.

Das  hat ein bisschen Sonne abbekommen und die frühlingshaften Gefühle gleich in ihren Karten eingefangen. Was fällt euch zum Thema ein? Zeigt es uns und spielt mit bei der neuen Challenge!

Time for a new stempelkueche challenge! Phew, it is pretty hot here in Germany and I’m sure your mojo is on it’s ways to the beach. Well, mine is. Maybe they share a ride or something. But don’t worry, we take care of you – the thoughtful designteam made a pretty nice sketch for you. So even if your mojo is hitchhiking to the beach – you can do it!

13055485_10201926857968887_898238656436787364_n

Stempelküche Challenge #46 Sketch using Lawn Fawn Flamingo together Stempelküche Blablabla Gruss und Kuss Urlaubskarte

Stamps: Lawn Fawn – Flamingo together – Stempelküche – Blablabla

 

 

Auf zu den Stempelküche-Mädels

Beate

Biggi

Birka und

Sonja

 

Viel Spaß mit der Challenge,

Jessa