Schick und schnell – Schablonen herstellen aus Spielkarten

Manchmal muss es richtig schnell gehen. Und einfach. Und am liebsten umsonst.

Leider darf ich auch nicht alles hamstern, was ich gern würde – ich glaube, ich bin nur noch eine Kiste voller Kram von einer Messie-TV-Show entfernt – also musste etwas wirklich Alltägliches als Schablonengrundlage herhalten – Spielkarten. Sie sind ideal – fast umsonst, klein genug um eine Packung davon zu hamstern und der Kartenkarton ist beschichtet, so dass man sie auch feucht abwischen und mehrfach benutzen kann.

Nachteil zu Windradfolie und ähnlichen Material – sie sind nicht durchsichtig. Dafür verroten die Spielkarten hoffentlich schneller als Plastik.

Schnappt euch also eure Dies, Stanzer oder ganz klassisch euer Bastelmesser und legt los.

Für meine Karte habe ich die Wolken aus dem Set „Hello Sunshine“ von Lawn Fawn benutzt, danach nur ein bisschen Strukturpaste und schon war die Wölkchenkarte fertig.

DIY_Stencils_with_DieCuts_and_Pokercards_detail

DIY_Stencils_with_DieCuts_and_Pokercards

Stempelküche_Challenge7_Strukturpaste_Embossingpaste_Mama-Elephant

Sometimes I’m in a crafty hurry – well, who isn’t, right? It needs to be done fast, but good, and sometimes with no money.

Well, I’m not allowed to hord all the maybe-I’ll-get-crafty-with-things I want – sometimes I think this is quiet good, cause I feel I’m just one box of stuff away from a horder TV intervention show or something. So I show you something simple you can make without hording too much – stencils made out of playing cards. Playing cards are small enough to store some, the paper is coated – so you can whip them of and use them again. Bad thing – they are not clear, so you can’t see where you put the stencil on – but at least they will probably decay faster than acetate.

So grab your dies and punches or your crafty knife and let’s make some easy stencils!

Here you can see a card I made for the Stempelküche Challenge – with an easy DIY stencil. I used my Lawn Fawn „Hello Sunshine“ dies and some embossing paste.

Seht ihr euch jetzt eure kleinen Dies und Stanzen nochmal genauer an?

Alles Liebe,

Jessa

 

Schick und Schnell – Tischläufer aus Organza bestempeln

Okay, okay, ich kann es nicht, glaube ich. Nähen. Seit Jahren will ich es endlich lernen oder zumindest probieren – in meinem Freundeskreis wird nämlich fleißig genäht und fast jede meiner Freundinnen hängt an der Nadel und der Gruppenzwang, ne? Das spielt sich dann manchmal so ab:

„Ich hab mir diese Tasche genäht. Mit extra Taschen für mein Handy und meine Bücher und so.“

„Ich hab eine Karte gemacht.“

„Und das Kleid, das ich anhabe auch.“

„Die Karte kann man aufklappen, da steht drinnen noch was… siehst du? Toll.“

„Das Schnittmuster hab ich angepasst. Nächste Woche nähe ich die passende Jacke.“

„Ich hab… Stempel.“

Na vielleicht nicht genau so, aber es fängt die Stimmung gut ein. Aber – wir alle können irgendwas, egal ob Stoff oder Papier, wichtig ist, dass es uns glücklich macht. Mich hat eine orangfarbene Organzatischdecke aus dem Billigladen sehr glücklich gemacht – und meine Stempel!

Diesmal verzichte ich auf eine Fotoanleitung – es ist einfach zu einfach! Ihr benötigt neben dem Organzastoff nur ein Stempelkissen, Stempel und ein Stück Papier zum Unterlegen, damit die Farbe nicht durchdrückt.

Stamping_on_organza_DIY_Tablecloth_StempelStamps: Inkadinkado „Trick or Treat“

Meine Tischdecke war innerhalb von zehn Minuten fertig und hat alles in allem 1,50 Euro gekostet – und ich bin doch nicht etwa die einzige mit einem knappen Budet, oder? Ich denke jetzt an individuelle Tischdecken für den Geburtstagstisch, mit Liebesbotschaften, Weihnachten, Ostern… und ihr?

I can’t sew. Well, I haven’t tried it in a long time, but the most of my crafty friends sew and sometimes I feel like a misfit. But I’m a misfit with stamps – and a good idea.  Well, I guess it’s a good idea – stamping on organza! I found a tablecloth in the dollarshop and bought one in orange for my Halloween decoration. My tablecloth was ready in about ten minutes – and I’m not the world’s fastest stamper. You only need an ink pad, your stamp and a piece of paper, so the colour won’t bleed through – stamp, stamp, stamp and done! Now I’m thinking of fast tablecloths for birthdays, stamped love letters and christmas of course… and you?

Und nun die Gretchenfrage – seid ihr für Halloween oder dagegen?

Alles Liebe,

Jessa

Schick und schnell – Schablonieren auf Stoff

Eigentlich hätte ich den Beitrag ja gern „Exit through the Craft Store“ genannt, aber dann wäre der Titel der Schick-und-schnell-Reihe unterbrochen und der Titel wäre vielleicht „zu meta“ gewesen, wie man hier sagt.

Ich habe euch vor ein paar Wochen schon gezeigt, wie einfach es ist auf Stoff zu stempeln. Und als hätten Franzi und ich uns abgesprochen (haben wir aber nicht), kramen wir heute die Schablonen raus. Ich weiß, viele von euch wollten das schon immer mal machen, trauen sich aber nicht. Keine Angst, es ist gar nicht so schlimm, ich verspreche es.

Was ihr braucht, seht ihr hier. Klar, eine Schablone und etwas Malerkrepp oder Washi-Tape um sie zu fixieren, Textilfarbe und etwas zum Bedrucken – hier ein Kissenbezug, den mir Tina von den Lause-Ischeln geschenkt hat. Und meinen besten Freund, wenn es ums Schablonieren auf Textilien geht – das Make-up-Schwämmchen. Weitere Tipps und Tricks findet ihr am Ende des Beitrags.

SuS_Schablonieren_auf_Stoff

Die Schablone die ihr hier seht ist aus dem Buch „The Street Art Stencil Book“ (ISBN 978-1856697019), die Farbe ist von Rayher aus der „My Style“-Reihe und eigentlich für ihre Siebdrucksachen gedacht. Sie ist angenehm dickflüssig und verläuft nicht so leicht – genau das, was wir brauchen.

SuS_Schablonieren_Schritt2

Die Schablone mit Kreppband befestigen, so dass nichts verrutschen kann. Die Schwämmchen kommen in kleinen Acryldosen, deren Deckel ich gern als Mischpalette benutze. Ein kleiner Klecks Farbe reicht schon. Das Schwämmchen einstupfen und los gehts.

SuS_Schablonieren_Schritt3

Die Farbe nun sorgfältig und möglichst gleichmäßig aufstupfen. Ist gar nicht so schwierig, oder?

SuS_Schablonieren_Schritt4

Fertig? Jetzt die Schablone vorsichtig nach links abziehen und trocknen lassen. Anschließend bügelt ihr das ganze von links, beachtet dazu die Angaben der jeweiligen Textilfarben, die ihr benutzt.

SuS_Schablonieren_done

Jetzt fotografiert ihr das ganze vielleicht noch für euren Blog. Danke für deinen ungeplanten Auftritt, Alfi. Das Kissen ist niemals nicht weicher als du!

SuS_Alfis_Meinung

Hier nun die versprochenen Tipps und Tricks.

 

Tipps und Tricks

vor dem Schablonieren alles ohne Weichspüler oder Waschmittel einmal waschen und trocknen lassen 

das Bügeleisen ist dein Freund – Falten sind dein Feind – je glatter der Stoff, desto leichter wird das Schablonieren

arbeite nie an einem wackeligen Tisch – notfalls musst du auf den Fußboden umziehen

leg ein Stück dünne Pappe oder Papier unter, damit die Farbe nicht auf die Rückseite deines Textils durchdrücken kann

trage die Farbe mit Make-up-Schwämmchen auf, das geht leichter als mit dem Pinsel

leiste dir Schablonenkleber, wenn du auf sehr glatten Flächen schablonieren willst, den gibts mittlerweile in jedem Bastelladen

einzelne Schablonen? Pfff. Ich empfehle dir zum Einstieg und überhaupt die Sachen von Ed Roth, zum Beispiel Stencil 101 (ISBN 978-0811864725)

Angst, dass es nichts wird? Geschirrtücher eignen sich höchsthervorragend zum üben

 

Diese Anleitung schicke ich zum Creadienstag und bin gespannt, was dort alles so gezeigt wird.

Ran an die Schablonen,

Jessa

 

 

Schick und schnell – Kork bestempeln

Ich stehe zum Fotografieren auf dem Stuhl in der Küche. Mein Liebster kommt rein, holt sich etwas aus dem Kühlschrank und plaudert mit mir.

„Komisch. Das Licht war gerade noch besser“, kommt es von mir, mittlerweile frustriert.

„Ist ja auch bewölkt heute, warte einfach, bis die Sonne wieder durchkommt.“ Er mampft Kuchen. Im Stehen. Ich stehe ja gerade auf dem Stuhl.

Ich schieße noch ein paar Bilder, drehe mich irgendwann verwundert um. „Du hast die Jalousien zugemacht?!“

„Ja, ich dachte, das Licht blendet dich vielleicht.“ Pause. „Oh.“

Ja. Oh.

Kork_Magenta_Vogel

Vor ein paar Tagen hat mir eine liebe Freundin einen Stempel geschickt. Ist ja gar nicht so schwierig, denkt ihr, Stempel für mich auszusuchen. Aber einen non-cute-Stempel zu für mich zu finden, ist gar nicht so leicht. Aber den sah ich und dachte nur „Woooow!“ und hab glasige Augen gekriegt.

Ungefähr zur selben Zeit hat Franzi Untersetzer gezeigt, die mir richtig gut gefallen haben – ein Omen! Also hab ich beides zusammengebracht und nun haben wir auch richtig hübsche Untersetzer. Für unsere Töpfe. Sagt ja keiner, Untersetzer müssen spießig sein und die Töpfe sollen sich ja auch wohlfühlen.

Kork_Magenta_Vogel_2Stamps: Magenta – „Bird Biddan Ridge“

Schaut euch jetzt unbedingt mal bei Franzi um, sie macht viele tolle Sachen und hat einen Schreibstil, der mich jedes Mal von den Socken haut. Und ich sehe schnell nach, ob noch Kuchen da ist.

Aber bitte benutzt einen Untersetzer,

Jessa

Schick und schnell – Stifthalter aus der Dose

Guten Morgen,

es ist Sonntag, ich habe also etwas ganz einfaches für euch. Genau richtig, um das kreative Biest in euch zu zügeln. In unserem Gartenhaus gibt es viele praktische Geräte, aber schön ist es noch nicht so richtig. Ich mag es schön und praktisch, also habe ich einen Stiftehalter zum aufhängen gebaut. Ja, gebaut. Bauen darf man sagen, wenn man dafür Sachen aus der Werkzeugkiste genommen hat.

Mornings,

it’s sunday, so I’ve got something easy for you. Just right to temper the crafty beast inside of you. There are lots of practical things in our garden house, but it isn’t quite nice in there. I like it nice and usefull, so I built this pencil holder. Yes, built. You can say „built“ if you actually used things from the tool box for it, right?

DIY_can_supplies

DIY_Can_holes

Bitte leg ein Stück Holz unter die Dose, ehe du hämmerst, nur damit du deinen superteuren Echtholzfussboden nicht ruinierst. Oder deine Füße, die Katze oder was auch immer.

Please use a piece of wood or something befor you start nailing the can, just to make sure you won’t ruin your superexpensive floor or your feet or you cat or something like that.

DIY_Can_Cardstock

 

Klebt das Papier sorgfältig fest und verziert die Ränder mit Washi Tape oder Schleifenband, ganz wie ihr mögt. Fertig? Jetzt könnt ihr euren Stiftehalter durch die Löcher an der Wand befestigen – entweder mit Nägeln oder etwas Schnur. Das ist übrigens der einzige Stift, den ich habe. Nein, nur ein Witz. Ich hab zu Weihnachten einen zweiten Bleistift geschenkt bekommen.

Glue the cardstock and decorate the edges with some washi tape or ribbon. Ready? Now you can nail the can to the wall or you use some twine to fix it somewhere. By the way, yes, this is the only pencil I got. Nah, just kidding. Got a second one for christmas last year.

DIY_can_done

 

And now lean back, in the knowledge you got crafty this sunday.

Lazy hugs,

Jessa

Ohren wie ein Fuchs

So ging der Spruch doch, oder? Na ja, fast. Guten Morgen, ihr Lieben! Heute zeige ich euch ein Paar Ohrringe, die ich aus Schrumpffolie und Stempeln gemacht habe. Wenn ihr sie nachmachen wollt, solltet ihr euch vorher das hier ansehen.

Ears like a hare. Well, almost. Good morning, beloved readers! Today I’ll show you some earrings I made with shrinking foil and stamps. You want to make them, too? Well check this before you get crafty.

DIY_Earrings_LawnFawn1

DIY_earrings_LawnFawn2

Ist das niedlich! Ich liebe den kleinen Fuchs von Lawn Fawn einfach. Ihr könnt mit den geschrumpften Motiven auch eure Karten, Scrapbooks oder Kalender verzieren. So schöne Embellishments hat sonst keiner.

Cuteness overload, right? I just love the little fox from Lawn Fawn.Use your shrinked motivs for decorating your cards, scrapbooks or journals – no one will have such cute embellishments as you got.

 

Stamps:  Lawn Fawn “Into the Woods”

 

 

Go on and shrink something,

Jessa

 

Schick und schnell – Blumentopfverschönerung mit Wimpelgirlande

Hallo ihr Lieben,

beim Benennen der Überschrift hätte es fast Streit gegeben. Weil er heute mal mitgeholfen hat, meint mein Süßer, er darf jetzt auch die Überschrift und alles andere mitbestimmen. Pfff. Wie ist das bei euch? Seid ihr beide kreativ? Inspiriert und helft ihr euch gegenseitig oder denkt eure bessere Hälfte – was für ein Kindergartenzeug.

Hello crafties,

this post almost endes in a fight. Just because the dearest helped today, he thinks that now it’s his Blog and he can name titles and all. Pfff. How is it at yours? Are you both creative? Are you inspiring and helping each other or does your partner think – this is so kindergarten.

DIY_Salat_done

Gut, dann fangen wir mal an und ich zeige euch, wie das geht.

Okay let’s get this started – it’s very easy and quick to make.

DIY_Salat_Supplies

Holt euer Washi Tape und den Zwirn, ein paar Holzstäbchen aus der Küche und wir sind fast fertig.

Bring your washi tape and your twine, some wooden picks and we’re almost done.

Baut aus den Holzstäbchen und dem Zwirn ein Gerüst, das ihr in den Blumentopf steckt.

Use the wooden picks and the twine to build a frame and put it in your flower pot.

DIY_Salat_Gerüst

Jetzt klebt ihr einige Streifen Washi Tape auf. Auf dem Foto erkennt ihr, wie.

Now use your washi tape. The picture will show you how to do it.

DIY_Salat_Handsome

 

Schneide kleine Dreiecke in das Washi Tape, damit es wie ein richtiger Wimpel aussieht. Und das war’s auch schon. Es ist leicht, schnell gemacht und kostet nicht viel. Und es sieht so aus, als würden deine Topfpflanzen ein kleines Gartenfest feiern – yay!

Cut little triangles in the washi tape to make it look like a real pennant. And that’s it. Easy, cheap and cute. Like your plants are having a summer garden party – yay!

 

DIY_Salad_done

 

Jetzt habt ihr Lust noch mehr zu verschönern? Okay, dann schaut euch mal diesen süßen Blumentopf an. Die Leute bei Pinterest lieben ihn – und 15 Leute können sich nicht irren, richtig? 😉

Now you’re feeling crafty? Check this cute flower pot I made. The guys over at Pinterest just love it – and 15 people can’t be wrong, right? 😉

 

Don’t the argy-bargy with the ones you love, even if they think „this isn’t just a blog, it’s almost lyric and the title should sound like something from Nietzsche“,

Jessa

PS: Love you, Mr Handsome, even if you put my Glossy Accents on the second pic, just to make me go nuts.