Mein Leben ist eine Matheaufgabe

 

Stellt es euch gerade in etwa so vor – ich weiß, dass Familienmitglied X bald Geburtstag hat. Ich beginne zu rechnen – pro Tag bleiben mir 15 Minuten am Schreibtisch, wenn es gut läuft, manchmal mehr, manchmal weniger, oft gar nicht (ich wusste nicht, dass Menschen so müde sein können, also vergesst diesen Faktor bei eurer Berechnung nicht).  Dazu kommt Zahnweh (nicht meins, das vom Mini-Monster), krankes Meerschweinchen, vielleicht ab und zu so was wie ein Sozialleben und keine Lust – viele, viele Unbekannte, mit denen man da rechnen muss. Also überschlage ich – wie viele Wochen vorher muss ich anfangen? Fünfzehn Minuten am Tag, unbekannter Faktor Müdigkeit, unbekannter Faktor Meh-Gefühle… und verdammt – meistens ende ich mit meiner Rechnung bei April 2016 oder so. Uff! Aber ich musste wirklich einfach mal wieder an den Schreibtisch (gerade gibt es einfach zu viele Menschen, denen ich ins Gesicht boxen will) und dank des Liebsten hatte ich einen Abend frei (na ja, mehr eine Stunde, aber es war dunkel draußen, also zählt es als gesamter Abend, schätze ich).

So, my life is pretty much like one of this strange algebra word problems – it’s a family members Birthday in two weeks – yes, we still send cards. I got like 15 minutes per day for crafting (but sometimes I’m too tired so don’t forget that factor). Some days other stuff happens – like my so called social life, or the cutie pie is a cry baby cause there a teeth coming, I get sick, the guinea pig gets sick. Stuff like that. When do I need to start card making for this Birthday? Right. April 2016 or something, cause damn – I’m so tired and so slow and stuff keeps happening! But I really needed to craft, to keep myself sane (so many people I’d like to punch in the face these days). Ugh! But thanks to the husband I managed to get an evening off (more like an hour, but it was dark outside, so it counts as an entire evening, I guess).

Stamps: Stampotique – „Line up“ – „Texture Cube 1“ – „Daniel’s Hearts“ – „Tenticurl“ – Klartext Stempel – „Glückwunsch“

I made this fancy pivot card – I wanted it to look really, really cool and special, cause the birthday girl is still special to me, even if she’s a bit troubled right now. Ugh. She likes purple a lot – so there is lot of purple! And she loves monsters – make an educated guess, hehe.

Ich habe eine dieser verrückten Pivot-Karten gemacht – ich wollte, dass die Karte wirklich, wirklich cool und besonder aussieht, denn das Geburtstagskind ist mir wichtig, auch wenn es das vielleicht gerade nicht weiß. Meh. Sie mag Lila, also gibt es extra viel Lila und sie mag Monster – also könnt ihr euch den Rest sicher denken, hihi.

 

Hugs,

Jessa

 

 

Challenges:

Creative Friday #204 – Für ein Mädchen/eine Frau

Stampotique Designers Challenge #297 – Only PurpleStampotique Designers Challenge #297 – Only Purple

Advertisements

Challenge up your life #74 Moodboard

Es ist Zeit für ein neues Thema bei Challenge up your life! Seid ihr auch so aufgeregt? Der Sommer geht langsam vorbei, wir stellen uns langsam auf den Herbst ein und haben für euch ein Moodboard vorbereitet. Ich liebe das Foto und die Farben und hoffe, euch geht’s genauso.

Mornings – it’s time for the new theme over at Challenge up your life!  Summer is almost over and we get ready for autumn with this beautiful moodboard. I really, really love the picture and the colours and hope you are feeling the same. Play along with us, if you want so.

 

Stamps: Stampotique – „Majestic Tree“ – Dani Peuss Klartext Stempel – „unvergessen“

My card looks a bit like a condolence card, right? Well, it’s not what I had in mind, I made this card for a friend who’s having a hard time right now. The sentiment is just perfect for this. It’s from a song from the band Tomte and it goes like this „The sun isn’t disappearing – it’s just the spinning of the earth“ – kind of. It’s pretty hard to translate this. It means the sun won’t disappear forever, it’s just the way the world goes, it won’t stay dark forever. Sometimes you really need to hear this.

Erinnert ein bisschen an eine Trauerkarte, oder? Soll es aber gar nicht sein. Diese hier ist für eine Freundin gedacht, die gerade eine schwere Zeit durchmacht. Dazu passt der Spruch einfach perfekt – er ist ein bisschen von Tomte geklaut, von ihrem wunderschönen Lied „Die Schönheit der Chance“ – nämlich „Das ist nicht die Sonne, die untergeht – sondern die Erde, die sich dreht“ – also wer das nicht schön findet, sollte mal zur Sicherheit seinen Puls fühlen. Manchmal muss man das einfach hören und daran glauben.


Auf zum Challengeblog und viel Spaß mit dem Moodboard,

Jessa

 

Challenge up your life #71 Essen + Leckereien

Nomnomnom, es wird lecker bei Challenge up your life, denn die nächsten beiden Wochen würden wir so gern Leckereien auf euren Projekten sehen. Endlich mal Zeit, um die vielen Futterfotos zu verscrappen oder eine Einladung zum Essen zu basteln, oder?

Nomnomnom, it’s getting yummy at Challenge up your life!  This time we want to see some food, treats or sweets on your projects, what a delicious theme, right? Time to use all the pics of your food you made last year or to create a invitation for a nice dinner?

Stamps: Waffler Flower – „Sweets“ – „Big Bear and Bird“ – Klartext Stempel – „Glückwunsch“

Altenew – „Watercolor frames“ – „Wood Pallet Background“

Here’s my yummy card – I used the Big Bear and Bird stamp set (darn, I love this stamp set!) and added lots and lots of sweets and candy. I wish I was this bear! What about you? The sentiment means „Congratulations“.

Hier ist meine leckere Karte – ich habe dafür das Stempelset Big Bear and Bird benutzt (das ich wirklich sehr mag!) und habe viele, viele Süßigkeiten dazugepackt. Jetzt wäre ich gern der Bär. Ihr auch?


Auf zum Challengeblog, ihr Süßen!

Jessa

 

It’s magic! Oder so ähnlich

Okay, okay, ja, ich liebe interaktive Karten und gerade ist mein absoluter Favorit die Magic Slider Card. Die Magie dabei ist, dass sich ein scheinbar nicht koloriertes Bild plötzlich mit Farbe füllt und vielleicht sogar noch ein paar andere Dinge auftauchen. Jeanin war so lieb, mir damit zu helfen und falls ihr keine Jeanin in eurem Leben habt, fragt google, es gibt viele tolle Anleitungen und Videos, wie man so eine Karte zusammenbaut.

Diese hier ist für einen lieben Menschen, der auf Gartenarbeit steht. Erst ganz allein, dann mit einem Kumpelhasen. Weil zu zweit macht Gartenarbeit definitiv mehr Spaß. Eigentlich ja fast jede Arbeit, oder?

Okay, okay, I really like interactive cards and right now my new favorit thing are magic slider cards. The magic with these cards it’s pretty simple – you got an image, pretty dull, without colours but then you pull a slider and the colours pop put and maybe some more images. Jeanin helped me a lot with this card and if you don’t got a Jeanin in your life, ask google, there are lots of tutorials and videos on how to build such a card.

Stamps: Poppy Stamps – „Hop to it“ – Dani Peuss Klartext Stempel – „Glückwunsch“ – Mama Elephant – „Page Huggers“

If you want to see a not so got video from this card in action, please visit my instagram account.

Wenn ihr ein nicht so gutes Video von der Karte sehen wollt – die Magie! – besucht doch einfach meinen Instagram-Account.

 

Alles Liebe,

Jessa

Ich kann schon prima buchstabieren. Oder nicht?

Eine Taufkarte? Für einen  kleinen Jungen? Ohne weitere Vorgaben? Okay! Für den kleinen Louis durfte es meine absolute Lieblingsfarbkombination werden – mint und grau, dazu das süße Häschen von Purple Onion. Das Foto hat der Liebste gemacht. Ein bisschen verschwommen, aber immerhin bei Tageslicht. Ja, er hat das Tageslicht überlebt, das hat mich auch überrascht, hehe.

A baptism card? For a little boy? Without any other  informations? Okay! I used my favorite colour combo – mint and gray, just perfect for the cute bunny from Purple Onion. The dearest took the picture. He went outside for it, the sun almost burned his skin, but he’s fine, hehe.

Purple Onion Stamps (Stacey Yacula Studio) – „Poppy“ – Dani Peuss Klartext Stempel – „Paula“

Und obwohl ich mir den Namen dreimal aufgeschrieben und zweimal habe nachfragen lassen – sah immer falsch aus. Kennt ihr das? Ah! Aber immerhin hat sich niemand beschwert, ich kann anscheinend doch buchstabieren. Oder man ist im Norden zu höflich, sich zu beschweren. Aber das ist unwahrscheinlich.

I wrote this name three times to make sure I won’t spell it out wrong, but it always looked so plain wrong to me. Do you know this feeling? Uck! But I spelled it right or at least no one complained about a typo. Or people are too polite to complain, but this is kind of unlikely. 

Jessa

Challenge up your life #68 Mosaik

Zeit für eine neues Thema bei Challenge up your life – seid ihr bereit? Diesmal haben wir uns etwas Kniffeliges für euch ausgedacht, aber nur weil wir wissen, wie gut ihr seid, hihi, also nichts wie ran an die Basteltische und mitgespielt. Diesmal dreht sich alles um das Thema Mosaik. Sucht ihr noch etwas Inspiration? Na aber gerne doch, einfach hier lang.

It’s time for a new theme over at Challenge up your life – are you ready? This time it’s a bit tricky, but just because we know you will rock this challenge, so grab your crafty stuff and play with us. Ready? The new theme is mosaic! Are you looking for some inspiration? We got all our pieces together, just have a look.

Stamps: Krumspring – „One Triangle at a time“ Klartext Stempel – „Glückwunsch“

Freebie – „Fluffy Gustav“

I cheated a bit. I used this amazing background stamp from Krumspring and coloured some of the pieces with shiny watercolours to get a   mosaic like look. The picture is crap, it’s very shiny and pretty in real life and kind of reminds me of Superman’s fortress of solitude. Well, I added a shiny Fluffy Gustav and a little sentiment (congratulation). To the fortress!

Also ich hab ja ein bisschen geschummelt. Für den Mosaik-Effekt habe ich einen tollen Hintergrundstempel von Krumspring benutzt und einige der Teilchen mit schimmernden Wasserfarben koloriert. Das Foto wird dem nicht gerecht, in echt sieht es sehr viel schöner aus und erinnert mich ein bisschen an Supermans Festung der Einsamkeit. Na ja, ich habe noch einen schimmernden Fluffy Gustav auf eine Eisscholle gesetzt und das Sentiment hinzugefügt. Und jetzt auf zur Festung der Einsamkeit, falls da ein Schreibtisch mit eurem Bastelzeug steht. Falls nicht… ähm… dann ab zum Challengeblog!

Auf zum Challengeblog

Jessa

Challenge up your life #56 Vellum

Oha, die Zeit rast – wir haben bald den dritten Advent. Ehrlich? Dann schnell mal nachsehen, was das neue Thema bei Challenge up your life ist- nämlich Vellum, also Transparentpapier.

Guys, time is running! It’s almost the third Advent! Seriously? So let’s hurry and check the new Challenge up your life  theme. It’s all about vellum, craftys!

15194500_10154637817410132_4073839987053279157_o

challenge-up-your-life-cuyl-56-velum-krumspring-stamps-geometrical-dani-peuss-klartext-stempel-glueckwunsch-ombre-birthday-card

Stamps: Krumspring – „Geometry“ – Klartext Stempel – „Glückwunsch“

Finally! I got my hands on some stamps from Maria – she is the brain behind Krumspring and designs her own stamps. I couldn’t resist the Black Friday Sale, tehehe. She designs very graphic stamps – nah, no cutie stuff, no creepy stuff,  geometrical stuff. But it’s great! I randomly stamped the blue shape and added the triangle thingy. Some vellum with a sentiment (it means „Best wishes“) and that’s it.

Endlich! Endlich habe ich mir ein paar Stempel von Maria gegönnt – sie ist das Genie hinter Krumspring und entwirft ihre eigenen Stempel – alles sehr geometrisch – nein, keine süßen Kulleraugen, keine gruseligen Zombies, einfach nur viele Linien und geometrische Formen. Wunderschön! Ich habe die Grundform in blau (na ja ombre) gestempelt, darüber das Triangel-Dings, der Layer aus Vellum und das war’s schon. Das schafft ihr auch, also los!

Auf zum Challengeblog

Jessa